Steuererklärung

Grundsteuerreform: Diese Tipps hat Haus & Grund Harz für Immobilieneigentümer

Die Grundsteuerreform betrifft im Landkreis Harz Eigentümer von mehr als 112.000 Grundstücken sowie land- und forstwirtschaftlichen Betrieben. Bis Ende Oktober müssen sie eine Erklärung abgeben - das ist zu beachten.

Von Holger Manigk 23.07.2022, 08:15
Blick vom Hermann-Löns-Denkmal über das untere Hasserode. Die Grundsteuerreform betrifft allein in Wernigerode rund 12.000 Grundstückseigentümer.
Blick vom Hermann-Löns-Denkmal über das untere Hasserode. Die Grundsteuerreform betrifft allein in Wernigerode rund 12.000 Grundstückseigentümer. Foto: Holger Manigk

Landkreis Harz - Diese Post vom Finanzamt Quedlinburg hat für viele Fragezeichen bei Grundstückseigentümern im Harz gesorgt – allein 11.741 davon in Halberstadt und 12.104 in Wernigerode. Insgesamt verschickte die Behörde mehr als 112.000 Infoschreiben zur Grundsteuerreform in ihrem Zuständigkeitsbereich, heißt es aus Sachsen-Anhalts Finanzministerium auf Volksstimme-Anfrage.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.