Quedlinburg (vs) l Die Tour mit einer Honda durch Quedlinburg endete für den Fahrer (34) in der Justizvollzugsanstalt. Als ihn die Polizei in der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag kontrollieren wollte, trat der Motorradfahrer zunächst, verfolgt von den Beamten, die Flucht an. Im Harzweg stürzte er, blieb dabei aber unverletzt.

Bei der Kontrolle stellten die Ordnungshüter fest, dass der Mann möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen stand und veranlassten eine Blutentnahme im Klinikum. Doch damit nicht genug: Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 34-Jährige auch keinen Führerschein besitzt und obendrein ein Haftbefehl gegen ihn vorliegt.