Ilsenburg l Es ist immer ein Zeichen von sich anbahnender Veränderung, wenn in einem bestimmten Gebiet Wildwuchs und vereinzelt auch gestandene Bäume gefällt werden. Solch ein Abholzen wird gegenwärtig am Apfelweg in Ilsenburg vollzogen. Dort soll – möglichst noch in diesem Jahr – mit dem Bau einem neuen Einkaufszentrums begonnen werden. Ein Edeka-Markt und die Rückkehr des Discounters Aldi in die Ilsestadt sind avisiert und entsprechende Absprachen bestehen bereits.

Stadtrat muss noch grünes Licht geben

„Noch haben die Investoren kein Baurecht, denn das Planungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Ich rechne aber im Frühjahr mit den nächsten Ergebnissen und den dann letzten vom Ilsenburger Stadtrat zu treffenden Beschlüssen”, sagt Bürgermeister Denis Loeffke (CDU). Ein Baubeginn könnte durchaus noch in diesem Jahr erfolgen.

„Die jetzigen Baumfällungen sind ordnungsgemäß angemeldet und von der Unteren Naturschutzbehörde beim Landkreis Harz auch genehmigt worden“, ergänzt der Verwaltungschef. Er verweist darauf, dass die mit dem Fällen der Gehölze einhergehenden Ersatzpflanzungen ebenfalls geplant sind. „Im Zuge der Investition werden neue Bäume gepflanzt. Da dies nicht überall möglich ist, haben wir uns für einen Teil einer Fläche hinter dem Drübecker Nonnenbach, unterhalb des jetzigen Biotops, entschieden“, sagt Loeffke.

Wenn die Baumfällarbeiten beendet sind, ist auf der künftigen Baufläche noch einiges abzufahren. Zumeist handelt es sich dabei um vor Jahrzehnten zwischengelagertes Baumaterial.

Konkret gebaut werden darf auf der Fläche erst, wenn offizielles Baurecht besteht. Und dieses kann erst nach Prüfung aller noch offenen Fragen erteilt werden.

Edeka, Aldi und Ernstings am Apfelweg?

Auf dem Areal am Apfelweg will ein Investor aus Hildesheim ein neues Einkaufszentrum bauen. Neben dem Edeka und dem Aldi ist auch eine neue Filiale der Bekleidungskette „Ernstings Family“ Bestandteil der Planung. Bislang sind sowohl der Edeka als auch Ernstings Family im jetzigen Einkaufszentrum am Veckenstedter Weg präsent. Dort war vor Jahren auch ein Aldi-Supermarkt angesiedelt, der sich in Ermangelung von Erweiterungsmöglichkeiten zunächst aus Ilsenburg verabschiedet hatte.

Der Edeka wird nach der Fertigstellung des neuen Marktes umziehen. Wie Marktleiter Denis Vest informierte, soll er mit dem bewährten Team auch den neuen Markt betreiben. Doch bei allen Plänen und vorbereitenden Arbeiten: Vor 2022 wird in Ilsenburg niemand am Apfelweg einkaufen können.