Wernigerode (vs) l Erneut haben unbekannte Täter Steine auf die Bahnstrecke zwischen dem Wernigeröder Hauptbahnhof und dem Elmowerk gelegt. Wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg informierte, hatte ein Regionalexpress auf diesem Abschnitt am Donnerstag gegen 17.30 Uhr einen faustgroßen Stein erfasst und einen weiteren auf den Schienen liegenden Ziegelstein weggeschoben. Der Zug wurde durch die Steine leicht am Schienenräumer beschädigt, konnte seine fahrt jedoch fortsetzen. Die Lokführer der nachfolgenden Züge wurden angewiesen, langsam zu fahren. Eine unterstützende Streife des Polizeirevieres Harz war zuerst am Ereignisort, konnte jedoch keine Hinweise auf den oder die Täter feststellen, teilte die Bundespolizei weiter mit.

Zwischen 18.04 und 18.17 Uhr war die Strecke gesperrt. Dadurch hatten die nachfolgenden Nahverkehrszüge 25 Minuten Verspätung. Über die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang nichts bekannt.

Straftaten

Bereits am Mittwoch hatten Unbekannte Steine auf die Schienen desselben Streckenabschnitts gelegt. Ein Zug wurde dadurch beschädigt, ein weiterer vor einem Hindernis abrupt abgebremst. Die Strecke war etwa eineinhalb Stunden gesperrt, nachfolgende Züge hatten dadurch teilweise mehr als zwei Stunden Verspätung oder fielen ganz aus.

Die Bundespolizei weist darauf hin, dass es sich bei diesen Vorfällen um schwerwiegende Straftaten handelt, die noch weitaus höhere Sach- oder Personenschäden nach sich ziehen können.

Die Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten, um die Vorfälle aufzuklären und die Täter zu ergreifen. Wer hat an den beiden vergangenen Tagen zwischen 17 und 18 Uhr am Hauptbahnhof Wernigerode, am Elmowerk oder in deren Nähe Personen bemerkt, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg, Telefon (0391) 56 54 95 55, unter der kostenfreien Hotline der Bundespolizei unter (0800) 6888 000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Hinweise können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage gegeben werden.