Hochwasserschutz an Holtemme im Harz

Kruskabrücke in Wernigerode: Abriss ja oder nein?

Der Abriss der Kruskabrücke in Wernigerode ist zwar umstritten, aber beschlossene Sache. Wegen einer Klage liegt der Abriss seit 2021 auf Eis. Jetzt gibt es Neuigkeiten.

Von Ivonne Sielaff 21.11.2022, 07:15
Totgesagte leben länger – auf die Kruskabrücke in Wernigerode trifft das zu. Sie sollte schon vor einem Jahr abgerissen werden. Ivonne Sielaff
Totgesagte leben länger – auf die Kruskabrücke in Wernigerode trifft das zu. Sie sollte schon vor einem Jahr abgerissen werden. Ivonne Sielaff Foto: Ivonne Sielaff

Wernigerode - Die Kruskabrücke in Wernigerode soll im Sinne des Hochwasserschutzes abgerissen werden. Die Firma war beauftragt, der Abriss vorbereitet. Doch die Klage eines Anliegers stoppte im Sommer 2021 den Abriss im letzten Moment. Jetzt gibt es Neuigkeiten.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.