Elbingerode l Eigentlich haben sich Norbert, Frank, Hendrik, Gerd und ihre Fahrzeugfreunde aus Benneckenstein längst ein neues Riesenauto gewünscht.

Doch mit dem Sponsoring, das haut immer noch nicht hin, wie die Technikfreunde leider zugeben müssen. Obwohl einige Harzer Firmen und Freunde dem Team seit Jahren die Treue halten, sind die Oberharzer weiter auf das ehemalige Fahrzeug der Nationalen Volksarmee der DDR, ihren vierachsigen Tatra 813, angewiesen. Sie haben ihn wenigstens ordentlich aufgepeppt.

„Wir konnten einen neuen Motor einbauen und die PS-Zahl von früher gut 250 PS auf nun 350 PS erhöhen“, berichtetet Frank Goldhammer. Der Autokenner, der auch für die Bürgerinitiative im Stadtrat Oberharz aktiv ist, gehörte bereits zur Ur-Besatzung im Truck-Trial-Team Oberharz.

Bilder

Schaufahrt

Das fährt seit 2000 regelmäßig mit dem immer wieder flott und stark gemachten Tatra bei deutschen und internationalen Meisterschaften im Truck-Trial mit. Drei Deutsche Meistertitel hat das Team schon für den Oberharz beziehungsweise für Benneckenstein eingefahren – im wahrsten Sinne des Wortes. Unzählige weitere Pokale blitzen im Regal am Treffpunkt der Autosportfreunde. Und auch manche Schaufahrt wird von den Motorfans absolviert, die viel Freizeit und Kompetenz in ihr Extrem-Hobby investieren.

Aktuell gehören Robin Wille, Norbert Beyer, Hendrik Brückmann, Gerd Oppermann, Marcel Hartung und etliche Helfer dazu. Sie sind in der Vorbereitung auf den 5. Lauf der Internationalen Truck-Trial-Meisterschaft 2015. Dazu werden am Wochenende, 12./13. September, große und mittlere und ganz große Lastwagen, die Trucks halt, im Steinbruch der Fels-Werke am Hornberg bei Elbingerode erwartet.

In dem als Austragungsort für Truck-Trials schon bekannten Areal an der Bundesstraße 27 Richtung Königshütte sind Schaulustige willkommen, wenn die Trucks von ihren mutigen Fahrern steilste Hänge rutschend hinab- oder millimeterweise hinauf gelenkt werden. Großen bunten Käfern gleich in der bizarren Steinbruchlandschaft. Oder wenn sie unter dem Beifall der Zuschauer auf den Hängen nach mehreren Anfahrten durch ein enges Tor aus Stäben rollen.

Der Verein Trial Club Deutschland organisiert mithilfe der Fels-Werke den Lauf und erwartet ab Freitag die internationalen Teilnehmer in Elbingerode. Zu sehen sind die Fahrzeuge in Aktion am Sonnabend ab etwa 11 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr.

Für das Team Oberharz sitzt dann Frank Goldhammer am Steuer, wie informiert wurde.Beifahrer ist Robin Wille.