Wernigerode (isi) l Was tun, wenn der Toaster nicht mehr funktioniert? Wegwerfen und neu kaufen? In Wernigerode gibt es eine Alternative: das „Repair Café“. Initiiert wurde das Projekt im Mai 2016 von der Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Hochschule Harz. Unter dem Motto „Wegwerfen? Denkste!“ inspizieren seitdem Hochschulangehörige, Mitarbeiter der Oskar Kämmer Schule, Studenten sowie engagierte Bürger kaputte Geräte und tauschen sich mit den Besitzern aus.

Insgesamt wurden bisher 136 Geräte vorgestellt, davon konnte über ein Drittel direkt vor Ort repariert und vor dem Wegwerfen bewahrt werden, informiert Hochschulsprecherin Janet Anders. „Darunter unter anderem ein Akkordeon und ein alter Zimmerspringbrunnen.“ Bei 46 Objekten wurde immerhin Hilfe zur Selbsthilfe gegeben.

Tüftler aus der Region helfen

„Etwa 1000 ‚Repair Cafés‘ gibt es weltweit. Schön, dass sich das Konzept mithilfe von Tüftlern aus der Region auch im Harz etabliert“, freut sich Initiatorin Jeannette Israel-Schart. In der Datenbank seien mittlerweile 18 Reparatur-Experten aufgeführt, die bereits mindestens einmal unterstützt haben.

Und wie läuft das Ganze ab? „Bei der Anmeldung notieren wir uns Gerätetyp und Defekt“, erklärt die Hochschulmitarbeiterin Die Begutachtung durch die Experten erfolge dann der Reihe nach. Interessierte bräuchten sich nicht wegen langer Wartezeiten zu sorgen. „Die können bei Kaffee und Kuchen in angenehmer Atmosphäre überbrückt werden.“ Nach dem Erfolg der offenen Reparaturwerkstatt ging es bei der Nähwerkstatt im vergangenen Jahr auch der Kurzlebigkeit von Mode an den Kragen.

Übrigens: Wer seine Neujahrsvorsätze in puncto Nachhaltigkeit, gemütliches Miteinander und „do-it-yourself“ in die Tat umsetzen möchte, ist herzlich eingeladen zur dritten Nähwerkstatt am Sonnabend, 28. Januar, von 14 bis 17 Uhr im Luthersaal der Evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis, Pfarrstraße 22. Das nächste und fünfte „Repair Café“ findet am Mittwoch, 22. Februar, von 16 bis 19 Uhr in der Werkstatt der Oskar Kämmer Schule, Ilsenburger Straße 31, statt.

Kontakt unter Telefon (0 39 43) 65 98 23 und per E-Mail: repaircafe-wernigerode@web.de