Blankenburg  l In Blankenburg haben sich Polizisten am Freitag (7. August) eine Verfolgungsjagd mit einem Verkehrsrowdy geliefert. Gegen 18.50 Uhr habe ein Zeuge gemeldet, dass ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit am Thiepark unterwegs sei, heißt es in einer Mitteilung des Polizeireviers Harz. Dort ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben. Als die Polizisten den Fahrer stellen wollten, flüchtete er und missachtete dabei sämtliche Verkehrsregeln. Bei seiner Flucht verursachte der Ford-Fahrer dann zwischen Blankenburg und Timmenrode einen Unfall. Als er einen Skoda überholen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Opel und kollidierte mit beiden Fahrzeugen. Sachschaden 15.000 Euro.

Der Ford wurde kurze Zeit später in einem nahegelegenen Waldstück gefunden, der Fahrer hatte sich zu Fuß entfernt. Mit Fährtenspürhund und Kollegen aus benachbarten Polizeidienststellen fahndete die Polizei nach dem Mann. Zwischenzeitlich konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Ford-Fahrer um einen 28-jährigen, polizeilich bekannten Thalenser handelt. Die Polizei konnte den Mann schließlich am Stadtrand von Thale festnehmen. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder freigelassen.

Der 28-Jährige muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und anderer Verkehrsdelikte verantworten. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.