TrinkwasserRappbodetalsperre im Harz: Steckt hinter mysteriösem Ölfilm ein Anschlag?

Für Verwirrung im Landkreis Harz sorgt ein Ölfilm auf der Rappbodetalsperre. Die Feuerwehr ist im Einsatz. Der Stausee dient als Trinkwasserspeicher für Mitteldeutschland.

Von Dennis Lotzmann Aktualisiert: 07.12.2022, 21:09
Auf der Rappbodetalsperre im Harz ist am Mittwoch (7. Dezember) ein Ölfilm entdeckt worden.
Auf der Rappbodetalsperre im Harz ist am Mittwoch (7. Dezember) ein Ölfilm entdeckt worden. Symbolfoto: Matthias Bein/dpa

Rübeland - Ein auf dem Wasser der Rappbodetalsperre entdeckter Ölfilm hat am Mitwochnachmittag- und -abend (7. Dezember) einen größeren Einsatz von Feuerwehren, Talsperrenbetrieb sowie Trinkwasserversorger und Polizei nach sich gezogen. Gegen 15 Uhr sei auf dem Talsperrensee, dessen Wasser zur Trinkwasserversorgung im Raum Mitteldeutschland genutzt wird, ein öliger Film entdeckt worden, bestätigte Burkhard Henning, seines Zeichens Chef des Talsperrenbetriebs Sachsen-Anhalt, auf Anfrage gegenüber der Volksstimme entsprechende Informationen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.