Verkehr

Schierke: Bald parken ohne Bares?

Wer in Schierke parken will, kann sein Kleingeld womöglich bald stecken lassen. Das Parkhaus soll umgerüstet werden.

Schierke/Wernigerode l Ist Bezahlen mit Bargeld nicht mehr zeitgemäß? Wünschen sich die Menschen eine bargeldlose Alternative? Mit diesen Fragen beschäftigt sich derzeit Tobias Kascha im Wernigeröder Stadtbetriebsamt.
Die Parkschein-Automaten im Schierker Parkhaus sollen in diesem Jahr umgerüstet werden. „Wir überlegen gerade, was der beste Weg ist“, sagt Kascha auf Volksstimme-Nachfrage. Momentan können zwei der drei Automaten nur mit Münzen oder Scheinen gefüttert werden. Am dritten Automaten ist beides – also Bargeld- und Kartenzahlung – möglich. Und das seit der Eröffnung des Parkhauses im Herbst 2014.
Das aber bringt laut Kascha mehrere Probleme mit sich. Zum einen sei es ein immenser Aufwand, die Automaten täglich zu leeren. Dazu komme, dass sich durch die etwas langwierigere Münzzahlung an besucherstarken Tagen immer wieder lange Schlangen vor den Automaten gebildet hätten.
Das dritte Problem sind die Langfinger, die durch das Bargeld angezogen werden. Bereits zweimal wurden die Automaten in der Vergangenheit geknackt und die Parkeinnahmen gestohlen.