Quedlinburg (vs) l In der Zeit vom 29. zum 30. Juni wurde wiederholt das Drehkranz-Karussell auf dem öffentlichen Spielplatz im Wordgarten in Quedlinburg (Landkreis Harz) manipuliert. Unbekannte Täter schraubten dazu vier große Bolzen aus der Verankerung und verdeckten dies, sodass nicht erkennbar war, dass das Karussell keinen Halt mehr hatte.

Laut Polizei sei dies kein jugendlicher Spaß. Kinder können sich durch diese Manipulation lebensgefährlich verletzen. Wie die Polizei außerdem mitteilt, wurden die Bolzen vorsätzlich herausgeschraubt und dem Täter muss bewusst gewesen sein, welche Gefahr er damit verursacht.

Die Polizei ermittelt daher und sucht dringend Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer: 03941/ 674 293 entgegen.