Wernigerode l Es wird Frühling, doch auf eine Eröffnung des Café-Gartens am Palmenhaus im Lustgarten werden die Wernigeröder wohl vergebens warten. „Ziemlich unerwartet wurden vor einigen Tagen meine Vorbereitungen für eine neue Saison am Palmenhaus Wernigerode komplett zerstört“, teilt Betreiber Martin Mund auf seiner Facebook-Seite mit.

Kaufvertrag geplatzt

Die im Vorjahr unter Vorbehalt angekündigte Einigung zum Kauf der Gebäuderuine im Lustgarten ist nicht zustande gekommen. Der private Eigentümer habe das Grundstück kurzerhand an eine „andere Person verkauft“, schreibt Martin Mund. Der 31-Jährige möchte jedoch nicht aufgeben und sei auf der Suche nach einer geeigneten Alternative. Die Stadt Wernigerode habe sein Vorhaben unterstützt und bereits für 2017 eine Baugenehmigung erteilt.

Erst im August 2016 hatte Martin Mund sein Café-Experiment gestartet und es als geglückt eingeschätzt. Das Palmenhaus wurde zu einem beliebten Treff.

Bilder