Wernigerode l Zweieinhalb Wochen ist das Eselfohlen alt, das seit Mittwoch auf noch etwas wackligen Beinen durch den Wernigeröder Bürgerpark stakst. Die Besucher der grünen Oase am Dornbergsweg können die junge Stute ab Sonnabend, 14. April – zur Saisoneröffnung – bestaunen.

Noch ist das putzige Grautier-Baby – siebter Nachwuchs von Bürgerpark-Eselstute Hermine – namenlos. Daher können Sie, liebe Leser, uns Vorschläge schicken, wie der jüngste Spross des Bürgerparks heißen soll (Kontaktinformationen am Ende des Textes). Die Namensgeber, ausgewählt von einer Jury von Volksstimme und Parkmitarbeitern, werden zur Taufe in den Garten eingeladen.

Mit der kleinen Eselin, ihrer Mutter und der Schwester Wilhelmine sind seit Mittwoch die anderen tierischen Parkbewohner zurück auf das Gelände der Landesgartenschau gezogen. Seit der Eröffnung des Parks gehören die Ponys Denise und Penny schon zum Inventar der Grünanlage, berichtet Gisbert Bürger. Wie der Tierpfleger erläutert, erwartet eine der beiden Pferdedamen noch im Frühling Nachwuchs.

Tiere ziehen im Wernigeröder Bürgerpark ein

Wernigerode (mg) l Die Saison im Wernigeröder Bürgerpark beginnt am Sonnabend, 14. April 2018. Die Tiere sind bereits zurück in der Gartenanalage.

  • Die Ponys Penny (vorn) und Denise leben seit 2006 jeden Sommer im Bürgerpark Wernigerode. Foto: Holger Manigk

    Die Ponys Penny (vorn) und Denise leben seit 2006 jeden Sommer im Bürgerpark Wernigerode. Fo...

  • Andrea Jäger, Andrea Herfurth und Gisbert Bürger (von links) bringen die Ziegen zurück in den Bürgerpark Wernigerode. Foto: Holger Manigk

    Andrea Jäger, Andrea Herfurth und Gisbert Bürger (von links) bringen die Ziegen zur...

  • Die Ziegen erobern ihr Kletterhaus im Bürgerpark Wernigerode zurück. Foto: Holger Manigk

    Die Ziegen erobern ihr Kletterhaus im Bürgerpark Wernigerode zurück. Foto: Holger Manigk

  • Die Hängebauchschweine sind aus ihrem Winterquartier zurück in den Bürgerpark Wernigerode gekehrt. Foto: Holger Manigk

    Die Hängebauchschweine sind aus ihrem Winterquartier zurück in den Bürgerpark Wern...

  • Der Goldfasan ist der Hingucker in der Vogelvoliere des Bürgerparks Wernigerode. Foto: Holger Manigk

    Der Goldfasan ist der Hingucker in der Vogelvoliere des Bürgerparks Wernigerode. Foto: Holge...

  • Gisbert Bürger lässt die Kanarienvögel in der Voliere des Bürgerparks Wernigerode frei. Foto: Holger Manigk

    Gisbert Bürger lässt die Kanarienvögel in der Voliere des Bürgerparks Wernige...

Zurück aus Winterquartier in Aspenstedt

Von seiner Ranch in Aspenstedt – dem Winterquartier der Bürgerpark-Tiere – hat er am Freitag außerdem andere Stars mit vier Hufen oder zwei Flügeln in die Gehege und Volieren zurückgebracht. Neben bekannten Hinguckern wie dem Goldfasan oder Kanarienvögeln haben Bürger und seine Helferinnen am Freitag die Ziegen in ihr Gehege getrieben.

Die Paarhufer bringen den meisten Zuwachs mit aus der Winterpause. „Seit März haben wir vier mal Ziegenzwillinge bekommen“, sagt der Tierpfleger, als die jungen Hornträger ihr Kletterhaus erkunden. Auch die Hängebauchschweine erwarten noch Ferkel.

Daher ist das Angebot „Spaß mit Tieren“, bei der einmal im Monat Kinder gemeinsam mit dem Pfleger die Tiere streicheln, striegeln und füttern, erneut Bestandteil des Veranstaltungskalenders, so die Verwaltung der Grünanlage. „Ein Besuch lohnt sich, wir wollen wieder die Marke von 100.000 Besuchern knacken“, sagt Parkchef Andreas Meling.

5000 Frühblüher erwarten Gäste

Zur Eröffnung warte auf die Gäste ein buntes Blumenmeer. Zusätzlich zu bereits im Herbst gesteckten 4500 Tulpenzwiebeln haben die Mitarbeiter mehr als 5000 Frühblüher gepflanzt. Hornveilchen, Goldlack und Vergissmeinnicht bilden farbenfrohe Muster.

Erster Höhepunkt im Veranstaltungskalender sei das Modellbaufest, heißt es aus dem Bürgerpark. Die achte Auflage des Treffen für Bastler und Familien findet wieder am 1. Mai statt. Dazu werden bekannte Formate wie das Literaturcafé, der Pfingstrosentag, das Kindertags- und Integrationsfest fortgesetzt. Im August folgen der „Miniaturenpark bei Nacht“ und das Harz-Open-Air im September.

Namensvorschläge für das Eselbaby bis Freitag, 27. April, per Post an Harzer Volksstimme, Breite Straße 48, 38855 Wernigerode oder per E-Mail an redaktion.wernigerode@volksstimme.de