Tourismus

Tourismus-Trend aus dem Harz: Verreisen mit dem Fahrrad-Wohnwagen 

Naturnahes und komfortables Reisen: Das ermöglicht ein Wernigeröder mit seinem Fahrrad-Wohnwagen. Nach mehr als drei Jahren Tüftelei können nun Neugierige diese Art des Reisens ausprobieren.

Von Johanna Ahlsleben Aktualisiert: 05.07.2022, 14:45
So sehen die Fahrrad-Wohnwagen aus, die der Wernigeröder Uwe Braasch konstruiert hat. Solch ein Anhänger wiegt 48 Kilogramm.
So sehen die Fahrrad-Wohnwagen aus, die der Wernigeröder Uwe Braasch konstruiert hat. Solch ein Anhänger wiegt 48 Kilogramm. Foto: Dominik Hildebrand

Wernigerode - Manchmal, wenn der Wernigeröder Uwe Braasch mit seinem E-Bike unterwegs ist, dann richten sich viele interessierte Blicke auf ihn. Aber nicht weil er auf einem ausgefallenen Fahrrad sitzt, nein. Viel aufsehenerregender ist, was er hinter sich herzieht. Denn der gelernte Konstrukteur testet seinen eigens erschaffenen Fahrrad-Wohnwagen auf Herz und Nieren.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.