Elbingerode l Der Schock sitzt noch tief bei Reiner Friedrichs aus Elbingerode. Am frühen Dienstagmorgen schlugen bislang unbekannte Täter gegen 4.10 Uhr die Schaufensterscheibe seines Lotto-Geschäfts am Markt ein, um sich somit Zutritt zum Geschäft zu verschaffen. Dabei hinterließen die maskierten Täter eine Spur der Verwüstung und richteten nach ersten Erkenntnissen der Polizei einen Sachschaden von etwa 1000 Euro an.

Die Täter flüchteten unverrichteter Dinge, berichtet die Pressestelle des Polizeireviers Harz. Friedrichs, der zu diesem Zeitpunkt zufällig wach war, bemerkte den Krach in seinem Geschäft unter seiner Wohnung. „Der Täter fühlte sich vermutlich beobachtet und so konnte ein Raub verhindert werden“, nimmt Friedrichs an.

Unverrichteter Dinge geflüchtet

Anschließend flüchtete der maskierte Einbrecher mit einer zweiten unbekannten Person in einem dunklen Pkw-Kombi, an dem sich laut Polizeiangaben die gestohlenen Kennzeichen SK-WI 110 befanden.

Die Kassen im Geschäft seien leer gewesen. Das Bargeld sei immer sicher im Tresor verschlossen, so der Inhaber. Friedrichs nimmt an, dass es die Täter auf Zigaretten und Alkohol abgesehen hätten. „Wir sind eine reine Lotto-Annahme-Stelle“, sagt der Elbingeröder. „Bei uns kann man Lotto spielen, Schreibwaren und Geschenkartikel kaufen“, so der Ladenbesitzer. Zigaretten und Alkohol hingegen gäbe es in dem kleinen Geschäft nicht.

Gemeinsam mit seiner Frau habe er am Morgen die Scherben vor seinem Laden weggefegt und das Schaufenster mit Holzplatten vernagelt. Das sei nicht schön, aber die Arbeit müsse weitergehen, so der Geschäftsinhaber.

Tipps zum Einbruchsschutz

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit appelliert die Polizei an die Bürger, für zusätzlichen Schutz zu sorgen. Dieser zahle sich aus. „Fenster sollten beim Verlassen des Hauses niemals angekippt bleiben, selbst bei kurzer Abwesenheit nicht“, so die Info der Polizei. Zwar gebe es keinen hundertprozentigen Schutz vor Einbrechern, jedoch könne unter anderem elektronische Sicherheitstechnik abschreckend wirken. Im vorliegenden Fall hätten dem Geschäftsinhaber jedoch keine Aufnahmen der Überwachungskamera genützt, da der Täter maskiert war.

Hinweise der Polizei

Sachdienliche Hinweise zum Einbruch sowie zum Fahrzeug erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter Telefon (03 941) 674 293.