Heimatgeschichte

Vergessene Luftfahrt-Pioniere: Als Oberharzer einen Flugplatz bauen wollten

Anfang des 20. Jahrhunderts erfasste die Luftfahrt-Begeisterung Benneckenstein. Im Oberharz-Ortsteil sollte sogar ein Flugplatz gebaut werden. Doch die Pläne scheiterten.

Von Jürgen Kohlrausch 23.09.2022, 05:30
Die Benneckensteiner Flugpioniere vor dem Start ihres „Grunau 9“-Eigenbaus am 27. September 1936.
Die Benneckensteiner Flugpioniere vor dem Start ihres „Grunau 9“-Eigenbaus am 27. September 1936. Foto: Sammlung Jürgen Kohlrausch

Benneckenstein - Sich gleich den Vögeln in die Luft zu erheben, war der Traum der Menschheit. Den Gebrüdern Montgolfier und dem Physiker Rozir gelang dieses Kunststück mit einem Heißluftballon als erste im Jahre 1783 in Frankreich. Der Deutsche Otto Lilienthal (1848-1896) setzte die Prinzipien des Vogelflugs um und konstruierte die ersten Flugapparate, die in der Lage waren, kurze Strecken durch die Luft zu segeln.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.