Wernigerode (vs) l Am Dienstag (15. September) gegen 15.30 Uhr, ereignete sich auf der Benzingeröder Chaussee in Wernigerode ein schwerer Verkehrsunfall. Dies teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Im Bereich der Benzingeröder Chaussee wird der Verkehr aktuell mittels Baustellenampel einseitig an einer Baustelle vorbeigeführt. Eine 43-jährige Wernigeröderin befuhr mit ihrem Pkw Skoda die Benzingeröder Chaussee stadteinwärts. An der Ampel musste die Fahrerin auf Grund des roten Lichtzeichens verkehrsbedingt anhalten.

Zu diesem Zeitpunkt stieg der 9-jährige Sohn der Fahrerin aus dem Skoda aus, lief über die Straße und übersah dabei einen entgegenkommenden Audi. Durch die Kollision wurde das Kind auf die Motorhaube und Frontscheibe des Audi geschleudert. Das Kind wurde dadurch schwer verletzt und musste ins Klinikum Wernigerode gebracht werden.