Elend/Braunlage (vs) l Am Sonntag (30. August) kam es gegen 10.25 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Elend (Landkreis Harz) und Braunlage (Niedersachsen) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Motorradfahrern. Dies teilt die Polizei am Montag mit.

Ein 50-jähriger Mann aus dem Landkreis Uelzen befand sich mit seiner BMW S1000 R in einer Kolonne mit anderen Motorradfahrern auf der B27 aus Richtung Braunlage kommend, in Richtung Elend.  Als der erste Motorradfahrer der Kolonne, ein 54-jähriger Mann aus dem Landkreis Lüneburg, mit seiner BMW R 1200 GS ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen wollte, setzte der 50-jährige BMW-Fahrer ebenfalls zum Überholen an.

Da die Verkehrslage unübersichtlich war, brach der erste Motorradfahrer den Überholvorgang ab. Dies bemerkte der 50-Jährige zu spät und fuhr auf das vor ihm befindliche Motorrad auf. Dadurch kam er zu Fall und rutschte in den Gegenverkehr. Durch den Sturz verletzte er sich schwer und musste stationär im Klinikum aufgenommen werden. Es entstand ein Sachschaden von über 5000 Euro. Das Motorrad des 50-jährigen verletzten Mannes wurde abgeschleppt.