Wernigerode (dpa) l Im Harz haben sich am Freitag die ersten Vorboten des nahenden Winters gezeigt: Auf dem Brocken bildete sich eine geschlossene Schneedecke. Wie Carmen Eydam von der Brocken-Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes sagte, werde der Schneefall voraussichtlich über Nacht andauern. Dadurch könnte die Schneedecke auf dem höchsten Berg des Harzes auf vier bis fünf Zentimeter anwachsen.

Da am Wochenende vermutlich Dauerfrost von minus 2 bis minus 3 Grad Celsius herrsche, bliebe die weiße Pracht auch liegen. Wer mit der Brockenbahn zum Gipfel fahren möchte, um sich an dem Anblick zu erfreuen, sollte laut Eydam bis Sonntag warten. Denn dann würden im Gegensatz zum Samstag die Wolken voraussichtlich verschwinden. Foto: Matthias Bein