Colbitz l Alle Jahre wieder stellen sich die Colbitzer dieselbe Frage: Mit was für einem Gefährt kommen der Weihnachtsmann und die Heidekönigin in diesem Jahr zur Eröffnung? Doch wie in jedem Jahr lässt sich Christine Jacob von der Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt die richtige Antwort nicht entlocken. „Da hilft nur, selbst zur Eröffnung am Freitag zu kommen“, schmunzelt sie.

Bereits ab 16 Uhr öffnen die Fahrgeschäfte. Um 16 Uhr beginnt auch das traditionelle Weihnachtsmärchen, das die Erzieherinnen der Kita „Heideblümchen“ in diesem Jahr in der Aula der Grundschule aufführen. Gespielt wird „Schneewittchen“.

Zerbster Blasmusikanten spielen

Zur Tradition gehört inzwischen auch die Weihnachtsmarktwette zwischen Bürgermeister und Weihnachtsmann. In die Rolle des Alten schlüpft wieder Heinz Rieke. Der 75-jährige Colbitzer gilt als der dienstälteste Weihnachtsmann in Sachsen-Anhalt.

Die Zerbster Blasmusikanten spielen zur Eröffnung auf. Neben reichlich Glühwein und vielen lukullischen Angeboten gibt es am Freitag einen Rätselspaß mit Rommy Warnecke und eine Schatzsuche für Erwachsene mit Kita-Leiterin Bärbel Schwentesius. Für weihnachtliche Klänge sorgt die SMH-Diskothek mit Jürgen Warnecke.

Ab 14 Uhr wird das Marktgeschehen am Sonnabend fortgesetzt. Zu dieser Zeit öffnet am Kirchplatz die Ausstellung „Weihnachtszauber“ mit den Frauen des Kreativzirkels. Sie laden außerdem in ihr Café „Kreativ“ ein.

Gegen 15 Uhr werden Weihnachtsmann und Heidekönigin Liv I. auf dem Marktplatz eintreffen. Danach beginnt auf der Bühne am Marktplatz ein Programm der Kinder aus den Colbitzer Kitas und der Grundschule. Es folgen eine Schatzsuche für Kinder und ein Weihnachtsquiz.

Um 18 Uhr muss der Verlierer der Weihnachtsmarktwette seinen Einsatz einlösen. Dabei wird es wie in den vergangenen Jahren auch wohl wieder sehr lustig zugehen. Moderatorinnen sind Christina Laqua und die ehemalige Heidekönigin Nadine Sonnemann. Die Hauptgewinne der Tombola und der zweiten Gewinnchance werden ab 18.45 Uhr ausgelost.

An beiden Tagen kann die Krippen- und Weihnachtspyramiden-Ausstellung sowie die Modelleisenbahn der evangelischen Kirchengemeinde besichtigt werden. Am Weihnachtsmann-Häuschen ist wieder ein Wunschbriefkasten angebracht. Der Weihnachtsmann hat versprochen, jeden Brief zu beantworten.

Um die Versorgung kümmern sich neben Gewerbetreibenden auch Mitglieder von Colbitzer Vereinen und der Freiwilligen Feuerwehr. Die Kameraden bieten wieder deftigen Grünkohl mit Kassler an. Unter anderen haben die Radpolospieler Glühwein und Pferdewürstchen, die Kita Basteleien und Plätzchen, die Turner des Heide-Sportvereines Apfelringe im Teigmantel im Angebot.