Barleben l Seit vielen Jahren trifft sich der Nachwuchs des OK-Live-Ensembles Barleben-Wolmirstedt im Dezember zur Jahresabschlussfeier. Im stets völlig überfüllten Katharinensaal in Wolmirstedt zeigten die jungen Talente in der Vergangenheit immer, was sie unter Leitung der künstlerischen Leiter in den Sparten Artistik, Musik, Tanz und Moderation gelernt haben. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung erstmals im Gemeinderaum der Mittellandhalle in Barleben durchgeführt und zwar nach einem ganz anderen Konzept.

Die neue Geschäftsführerin Jenny Dittbrenner: „Wir haben diesmal für die Kinder bis 14 Jahre am Nachmittag eine extra Feier organisiert. Der Älteren trafen sich dann am Abend.“ Neu war auch, dass die Eltern Kuchen, Plätzchen, Brötchen und verschiedene leckere und gesunde Salate für die Buffets beigesteuert hatten. Besonders gut kamen auch die verschiedenen Mitmach-Angebote an. Die Kleinen malten mit Renate Seidel vom Kreativkurs, die Großen konnten sich aus verschiedenen Materialien Schmuck basteln.

Zu jeder Feier gehörten auch einige Auftritte der jungen Künstler. Auf ein richtig großen Nachwuchsprogramm wie sonst üblich wurde allerdings verzichtet. „Diesmal sollte das gemütliche Beisammensein im Vordergrund stehen“, erklärte Jenny Dittbrenner.

Während bei den Kleinen zahlreiche Eltern mitfeierten, blieben die Älteren unter sich. Am Abend ging es dann auf der Tanzfläche hoch her. Spontan wurden gemeinsam kleine Choreografien erdacht, bei dem der artistische und tänzerische Nachwuchs viel Spaß hatte.