Barleben l Sie hatte nach Ansicht der Jury den schönsten Gartenstrauß zusammengestellt: Franziska Bahn gewann beim Erntefest in Barleben am Sonnabend, 29. September, den Wettbewerb und wurde damit zur neuen Erntekönigin der Gemeinde gekürt. Dass für ihre hübschen Blumen der „Königstitel“ winkt, kam für die Barleberin etwas überraschend. Dennoch erfreut nahm sie die Schärpe, die ihr neuer Titel ziert, und ein Blumenkrönchen entgegen. Franziska Bahn löste damit Cordelia Kaufmann ab, die davor zweimal in Folge als Erntekönigin gekürt worden war.

Franziska Bahn gekürt

Die Krönung der neuen Majestät war einer der Höhepunkte des Erntefestes, das viele Besucher auf den Hof der Mittellandhalle und den benachbarten Parkplatz gelockt hat. Bei Sonnenschein konnten die Gäste von Stand zu Stand schlendern, bei den Gartenvereinen Erntegaben erwerben, sich Kaffee und Kuchen vom Handballverein schmecken lassen oder sich beim Nabu über Pflege und Nutzen von Streuobstwiesen informieren.

Am Breiteweg zog eine Traktoren-Ausstellung die Blicke auf sich. Auf dem Parkplatz nebenan konnten Jung und Alt ihr Glück beim „Klütern“ versuchen. Aufgebaut worden waren auch eine Hüpfburg für Kinder sowie ein Trödelmarkt.

Bilder

Für Unterhaltung sorgten junge Tänzer des OK-Live Ensembles. Als besondere Gäste traten zudem die Mitglieder eines Folklore-Ensembles aus Bosnien und Herzegowina auf, das extra für das Erntefest angereist war. Zum Bühnenprogramm gehörte außerdem auch eine Modenschau.

Folklore-Gruppe aus Bosnien und Herzegowina

Bis zum Abend saßen die Barleber noch auf dem Mittelland-Hof zusammen, bevor sich alle wieder auf den Heimweg machten.