Corona-Testzentrum

Bürger aus Wolmirstedt und Umgebung nutzen Corona-Testzentrum

Wer zum Frisör oder im Einzelhandel einkaufen möchte, braucht ein negatives Testergebnis

Von Gudrun Billowie
Mike Steffens weist Bürger ins Einbahnstraßensystem zum Testzentrum im Pavillon des Lindenparks ein.
Mike Steffens weist Bürger ins Einbahnstraßensystem zum Testzentrum im Pavillon des Lindenparks ein. Foto: Gudrun Billowie

Wolmirstedt

Gudrun Billowie

Mike Steffens zeigte sich erleichtert. Die Bürger haben das Testzentrum im Lindenpark gut angenommen. Allein in den ersten drei Stunden ließen sich Dutzende auf das Corona-Virus testen. Obwohl eine Terminvergabe vor Ort angedacht war, konnten sich viele auch sofort testen lassen. Zumindest am Vormittag gab es keine Wartezeiten.

Bedarf an Schnelltests ist groß

Der Bedarf ist groß. Wer Frisör, Fußpflege, Kosmetik oder ein Einzelhandelsgeschäft besuchen möchte, muss einen negativen Corona-Test vorweisen. Der darf nicht älter sein als 24 Stunden. Wer also beispielsweise in vier Tagen zum Frisör gehen möchte, sollte sich frühestens in drei Tagen testen lassen. Wegen dieser Zeitspanne haben viele Bürger die Gelegenheit genutzt, und einen Testtermin an einem der kommenden Tage vereinbart.

Doch dieses Prozedere stellt manche Bürger vor Probleme, weil sie dafür zweimal in den Lindenpark kommen müssen, einmal zur Terminvereinbarung, einmal zum Testen. Wer nicht gut zu Fuß ist oder im Umland wohnt, wünscht sich eine Telefonnummer für die Anmeldung. Die stellt Mike Steffens, der Organisator dieses Schnelltestzentrums, inzwischen zur Verfügung (Siehe Infokasten). Weiterhin wurde die Internetseite www.testzentrum-boerde.de eingerichtet. Auch dort sind alle Informationen zum Testzentrum im Lindenpark zusammengefasst. Kleiner Wermutstropfen: Die Seite lässt sich noch schwer über Suchmaschinen finden, deshalb sollte die Adresse direkt eingegeben werden.

Drei Testzentren in Wolmirstedt

Die Rathaus-Apotheke in Wolmirstedt bietet schon länger Corona-Schnelltests an. Auch dort ist die Nachfrage groß, Termine oft Tage im Voraus vergeben. „Wir testen den ganzen Tag, auch sonnabends“, sagt Apothekerin Heike Fuldner-Moser. Sie ist froh, dass es inzwischen in Wolmirstedt ein weiteres Testzentrum gibt.

Ein drittes Testzentrum befindet sich in der Rettungswache in der Heinrich-Heine-Straße 5. Der Arbeitersamariterbund (ASB) und die Johanniter bieten bereits seit dem 29. März Corona-Schnelltests an. Die Teststelle ist dienstags und donnerstags geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bundes-Notbremse fordert Schnelltest vor Frisörbesuch

Für alle Schnelltestzentren gilt: Getestet werden Personen, die keine Corona-Symptome zeigen. Fällt ein Testergebnis positiv aus, wird die Person dem Gesundheitsamt des Landkreises Börde gemeldet. Für alle anderen gilt: Sie können alle Angebote nutzen, für die ein negatives Corona-Testergebnis erforderlich ist. Welche das sind, ist im Gesetz der sogenannten Bundesnotbremse geregelt. Das gilt seit dem 29. April 2021.

Viele Bürger am Testzentrum berichteten, wie unsicher sie seither sind, wenn beispielsweise ein Frisörtermin bevorsteht, dass sie gar überlegt haben, derlei Termine abzusagen, weil sie nicht wussten, wo sie sich - außer in der Apotheke - testen lassen können.

Damit kommt das Testzentrum am Lindenpark vielen gelegen. Das Einkaufszentrum im Norden Wolmirstedts ist stark frequentiert. Viele der dort ansässigen Märkte können ohne negatives Corona-Testergebnis betreten werden, jedoch nicht alle. Für das Testzentrum wurden Mike Steffens und sein Team vom Landkreis Börde beauftragt. Alle sechs Mitarbeiter haben sich beim Deutschen Roten Kreuz zu Testern schulen lassen.

Wissenswertes über Testzentren

Wissenswertes über die Testzentren:

Rathaus-Apotheke: tägliche Tests, Terminvereinbarungen vor Ort oder telefonisch unter 039201/4600

Testzentrum Lindenpark: tägliche Tests, Terminvereinbarungen vor Ort oder telefonisch unter 0172/709 64 87

Testzentrum Rettungswache Heinrich-Heine-Straße: Dienstags von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 13 bis 16 Uhr, ohne Anmeldung

Überall gilt: Der Personalausweis muss vorgelegt werden, die Schnelltests sind kostenlos, das Ergebnis liegt nach 15 Minuten vor.