Mose l Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Mose hatte am vergangenen Sonnabend das Zepter in der Hand im Kulturhaus Mose. Zum ersten Feuerwehrball seit Jahren hatten die Ehrenamtler eingeladen, und der Saal im Kulturhaus war voll besetzt. Seit Januar hatten Holger Lange, Thomas und Andrea Nagel, Jennifer Franke, Roman Schulze und Silva Heiland gemeinsam geplant und organisiert, um ihren Gästen einen gelungenen Abend mit Tanz, Musik und Spaß zu präsentieren.

Einen Höhepunkt gab es bereits kurz nach der Eröffnung: Gemeinsam mit Roman Schulze und Jennifer Franke schaltete Wehrleiter Thomas Nagel die neue Internetpräsenz der Freiwilligen Feuerwehr Mose frei. Jennifer Franke und Roman Schulze hatten sich um die Programmierung der Seite gekümmert. „Jetzt sind wir wenigstens angemessen online“, freut sich Wehrleiter Nagel.

Geschichte steht jetzt im Netz

Auf der Internetseite finden sich neben einem Ausflug in die Geschichte des Löschwesens in Mose Informationen zu den Aktiven der Wehr, zu den Abteilungen für Kinder und Jugend. Bei letzteren sind die Moseraner gut aufgestellt: Jeweils sieben Kinder und Jugendliche tun ihren Dienst in der Wehr. „Problematisch wird es bei uns nur, wenn die jungen Leute erwachsen werden und wegziehen“, sagt Nagel.

Bilder

Im aktiven Dienst der Wehr stehen derzeit nur sechs Männer und zwei Frauen. Nagel lobt seine Mannschaft: „Ich den Hut vor unseren Aktiven und den jeweiligen Partnern, die müssen nämlich auch ganz schön was aushalten.“ Feuerwehrleute wüchsen eben leider nicht auf Bäumen.

Insgesamt war der Feuerwehrball eine gelungene Generalprobe für das Feuerwehr-Jubiläum im kommenden Jahr. Dann ist für die Feier zu 80 Jahren Wehr und 170 Jahren Löschwesen in Mose ein Fest geplant. „Die Stimmung am Sonnabend brauchte ein bisschen, bis sie in Gange kam, aber dann war es sehr gut“, sagt Thomas Nagel am Sonntag. Getanzt und gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden.