Gutenswegen l Pünktlich zum Geburtstagsfest anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Sportvereins Gutenswegen/ Klein Ammensleben am 17. August sollen die Arbeiten für die Beregnungsanlage abgeschlossen werden. In den vergangenen Wochen hatte der Verein mit tatkräftiger Unterstützung von Mitgliedern und finanzieller Hilfe von Sponsoren bereits einige Vorarbeiten geleistet. So war der nötige Schacht, in dem die neue Wasserleitung liegen soll, bei der Übergabe des Fördermittelbescheides durch Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) am Freitag bereits gegraben.

Wie Vereinsvorsitzender Patrick Strauß im Volksstimme-Gespräch erklärte, sei auch eine Zisterne eingebaut worden. Diese habe ein Fassungsvermögen von 10.000 Litern. Das Wasser aus einem nahe gelegenen Brunnen soll dort künftig gespeichert werden. Da dies jedoch nicht ausreiche, sei auch ein Brauchwasseranschluss von Nöten.

Ohne Förderung nicht umsetzbar

Der Einbau der Beregnungsanlage samt Schacht, Wasseranschluss und Leitungen kostet laut Strauß um die 45.000 Euro. Ohne die Fördermittel vom Landesverwaltungsamt hätte der Verein das Vorhaben kaum realisieren können. Zumindest nicht in absehbarer Zeit. Eile ist jedoch geboten. Die Dürre im vergangenen Sommer hatte dem Rasen auf dem Sportplatz extrem zugesetzt. Viel Zeit und Energie hatte der Sportverein im Anschluss aufwenden müssen, um das Areal wieder auf Vordermann zu bringen. Viel Regen ist auch in diesem Sommer nicht gefallen. Die Beregnungsanlage kommt also wie gerufen. Außerdem soll der Rasen demnächst auch noch einmal rekultiviert werden. Dabei kommt laut Strauß ein Sand-Erde-Gemisch mit Rasensaat zum Einsatz.

Bilder

Karten für die Geburtstagsparty des Sportvereins Gutenswegen/ Klein Ammensleben am 17. August gibt es im Vorverkauf für jeweils sechs Euro in Silkes Laden in Groß Ammensleben und an Trainings-sowie Spieltagen auf dem Gutensweger Sportplatz.