Zielitz l Nachdem das Zielitzer Freibad im vergangen Jahr trotz hoher Temperaturen längere Zeit aufgrund eines Unfalls von Schwimmmeister Thomas Metje geschlossen blieb, steht jetzt der Eröffnungstermin für die anstehende Badesaison fest. Am Sonnabend, 28. April startet der Betrieb im Zielitzer Freibad.

Doch in den wenigen verbleibenden Wochen vor der Öffnung des Badebetriebs stehen noch einige Baumaßnahmen an. Dafür hat das Bauamt der Gemeinde mehrere Firmen mit verschiedenen Maßnahmen beauftragt.

So werden in der kommenden Woche im Schwimmbad alle fest installierten elektrischen Geräte sowie die Enteisungs- und Entmanganisierungsanlage überprüft. In der Woche darauf – also eine Woche, bevor das Bad öffnen soll – werden dann noch die Chlorgasgeräte geprüft. All diese Wartungsarbeiten sind notwendig, damit das Badebetrieb technisch einwandfrei ablaufen kann.

Am 28. April startet der Betrieb

Und auch um genug Personal haben sich die Verantwortlichen gekümmert. Bademeister Thomas Metje wird seinen Posten im Zielitzer Freibad wieder antreten und wie schon in der Vergangenheit auf die Sicherheit aller Badegäste Acht geben.

Für die Badesaison 2018 gibt es allerdings neue Öffnungszeiten. Ab dem 28. April öffnet das Freibad montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr seine Tore. An Sonnabenden, Sonntagen und Feiertagen kann von 10 bis 18 Uhr gebadet werden und in den Pfingst- und Schulferien täglich sogar eine Stunde länger bis 19 Uhr. Das beschloss der Gemeinderat Zielitz in seiner Sitzung am Donnerstag.

Geänderte Öffnungszeiten

Kritik gab es an den Öffnungszeiten insofern, dass diese gerade an den Abendstunden vielleicht etwas zu kurz seien. Jedoch erklärte Bürgermeister Dyrk Ruffer, dass Schwimmmeister Thomas Metje den Badebetrieb bei gutem Wetter mit viel Andrang nach eigenem Ermessen verlängern könne.

Im Vergleich zu den Vorjahren wurden aber nicht nur die Öffnungszeiten, sondern auch die Eintrittspreise erstmals seit 2004 angepasst beziehungsweise erhöht. Konkret bedeutet das: Erwachsenen zahlen jetzt drei Euro statt wie zuvor zwei Euro Eintritt für eine Einzelkarte, Kinder zahlen 1,50 Euro statt 1,10 Euro wie bisher.

Freier Eintritt bis zwei Jahre

Die Preise für Jahres- und 12-er-Karten sind ebenfalls erhöht worden. Auch diese Veränderung wurde vom Gemeinderat beschlossen. Unter anderem Kinder bis zwei Jahre, aktive DLRG-Mitglieder und Feuerwehrleute aus Zielitz und Schricke dürfen die Anlage aber nach wie vor kostenfrei nutzen. Grund für die gestiegen Eintrittspreise: Die Kosten für den Betrieb der Anlage seien seit 2014 gestiegen.

Die Höhe der neuen Eintrittspreise orientiere sich an denen von Bädern aus dem Umland, erklärte Bürgermeister Dyrk Ruffer. „Im Vergleich zu den umliegenden Bädern sind die Preise aber immer noch niedriger“, sagt er.

Die Badesaison im Zielitzer Freibad soll dann voraussichtlich am 9. September enden. Sollte sich das Wetter zu dieser Zeit von seiner besten, spätsommerlichen Seite zeigen, könnte sich der Termin aber nach hinten verschieben.