Wolmirstedt/Elbeu l Viele Menschen haben zu Hause eine Dartscheibe in der Garage oder im Keller hängen, um hin und wieder ein paar Pfeile zu werfen. In Wolmirstedt und Elbeu ist das besonders ausgeprägt, denn hier wird der Volkssport geradezu professionell betrieben.

„Das ist wirklich so“, erzählt Sandro Cassuhn von den heutigen Kronen Scorern Elbeu. „Irgendwann fehlte uns der Anreiz, immer nur allein zu spielen und so entstand die Idee, sich mit Gleichgesinnten aus der Landeshauptstadt zu messen.“

In Magdeburg gestartet

Die Elbeuer machten sodann auch Nico Holzweisig aus Magdeburg zum Kapitän der ersten Elbeuer Dartsmannschaft, die genau am 1. März 2016 aus der Taufe gehoben wurde. Das Team ging seinerzeit für den SSV Stern Elbeu in der Magdeburger Darts-Stadtliga an den Start.

„Nachdem wir alle Formalitäten erledigt hatten, wurde ein Darts-Automat gestellt und am 4. April jenes Jahres ging es für uns los“, sagt Cassuhn, der seinerzeit ein Spieler der ersten Stunde war. „Alle zwei Wochen duellierten wir uns mit Magdeburger Dartsmannschaften.“ Die Heimspiele wurden im Sportlerheim Elbeu ausgetragen. Mit etwas Glück und etwas Können stellte sich der Erfolg schnell ein und der Aufstieg von der C-Liga in die B-Liga war perfekt. Nach Meinungsverschiedenheiten kam es jedoch zur Trennung, aber die Elbeuer erfanden sich neu und es gab plötzlich drei Mannschaften in dem Ort.

Spielstätte im Eiscafé

„Seinerzeit startete Stern Elbeu mit zwei Teams und als Kronen Scorer haben wir uns quasi selbständig gemacht“, erinnert sich Cassuhn. „Unsere Spielstätte ist seitdem auch das Eiscafé.“

Auch die Stern-Mannschaften gingen unterschiedliche Wege. So verstärkte sich die Erste mit Spielern aus dem Stendaler Raum und gewann die Meisterschaft. Nachdem die Auswärtigen sich zurückgezogen hatten, löste sich das Team aber komplett auf. Stern Elbeu II blieb dem einstigen Motto treu und das heißt bis heute „Spaß am Spiel“. Die Mannschaft ist bis heute in der Magdeburger Dartsliga vertreten.

Die Kronen Scorer Elbeu haben 2018 den Aufstieg in die A-Liga geschafft und behaupten sich dort bis heute. „Bei uns sind nur Einheimische und Leute aus der Umgebung aktiv“ sagt Sandro Cassuhn. „Einmal im Jahr treffen wir uns heutzutage in einem freundschaftlichen Rahmen in Elbeu bei einem Turnier für Jedermann.“

Noch mehr Darts-Begeisterte

Doch es gibt in Elbeu noch viel mehr Dartsbegeisterte. So veranstalten die Scorer hin und wieder ein Freundschaftsspiel gegen die Truppe von Tommy’s Grillbar oder gegen die Alten Herren des SSV Stern Elbeu. „Die Oldies treffen sich seit gut 25 Jahren jeden Freitag auf dem Sportplatz und lassen die Pfeile fliegen“, sagt Cassuhn.

Der krönende Abschluss eines jeden Dartsjahres in Wolmirstedt ist aber seit Jahren die inoffizielle Stadtmeisterschaft. Diese wird kurz vor Weihnachten im Schulze-Shop ausgespielt. Dieses Mal wird der Höhepunkt am Sonnabend, 21. Dezember, ab 18 Uhr ausgetragen.