Tradition

Klein Ammensleber wollen mit dem Lodenmantel der Pandemie trotzen

Das traditionsreiche Lodenmantelrennen in Klein Ammensleben findet in diesem Jahr wieer statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es jedoch einige organisatorische Neuerungen geben.

Von Sebastian Pötzsch 08.08.2021, 17:10
Bereits im vergangenen Jahr fand das Lodenmantelrennen in Klein Ammensleben wegen der Pandemie nicht in gewohntem Rahmen statt.
Bereits im vergangenen Jahr fand das Lodenmantelrennen in Klein Ammensleben wegen der Pandemie nicht in gewohntem Rahmen statt. Archivfoto: Sebastian Pötzsch

Klein Ammensleben - Trotz der Corona-Pandemie soll es auch in diesem Jahr in Klein Ammensleben ein Lodenmantelrennen geben. Wie Reinhard Schimka mitteilte, wird das Fest wie schon im vergangenen Jahr in geänderter Form durchgeführt. „Grundanliegen war und ist es, auch ohne eigentliches Lodenmantelrennen, den Charakter des Festes trotz Corona-Einschränkungen zu bewahren“, teilte der Vorstand des örtlichen Kultur- und Geschichtsvereins schriftlich mit.

Statt des üblichen Laufes mit Wettkampfcharakter soll in diesem Jahr ein Spaziergang der Lodenmantelträger durch den Ort stattfinden. Deshalb würden die Festaktivitäten auf die drei Standorte gelegt. So sollen von 9 bis 11 Uhr zunächst die Kirche und der Park kulturell bespielt werden.

Genesen, geimpft oder getestet

Mit der Anmeldung zum Lodenmantelrennen, welche einen Tag vor der Veranstaltung nur für Geimpfte, Genesene und Getestete ab Vollendung des 18 Lebensjahr erfolgt, werden die Besucher auf die jeweiligen Veranstaltungsstandorte verteilt. Nach den jeweils 45-minütigen Programmen wechseln die Gruppen und die Programme werden erneut gespielt. „Folglich verpasst niemand etwas“, teilte Schimka weiter mit.

Zum Ende der ersten beiden Veranstaltungen sollen sich die Teilnehmer zum Sportplatz begeben. Dort beginnt gegen 11.30 Uhr ein Frühschoppen mit der Schallmaienkapelle Groß Ammensleben. Auch für Kinderbespaßung sei gesorgt.

Alle Teilnehmer sollen an den Veranstaltungsorten einen Laufzettel erhalten, der mit einem Anwesenheitsstempel versehen wird. Diese kommen in eine Lostrommel. Am Nachmittag werden sechs Gewinner gezogen und mit Preisen belohnt. „Es gibt in diesem Jahr also keine Platzierung für die Wettbewerbsbesten, sondern die Plätze 1 bis 6 werden als Losgewinn vergeben“, erklärte der Vereinsvorstand. Weitere Details will die Vereinsführung später mitteilen.