Leibniz-Schüler "haben fertig"

Von Gudrun Billowie 06.07.2015, 20:52

33 Mädchen und Jungen der Leibniz-Schule haben die zehnjährige Schulzeit beendet.

Wolmirstedt l Für zwei zehnte Klassen der Leibniz-Schule ist die Schulzeit beendet. 33 Mädchen und Jungen haben ihre Abschlusszeugnisse bekommen. Mit dabei waren Lehrer, Eltern und weitere Angehörige der Schüler.

Die Zeugnisübergabe wurde von einem Programm der Schüler begleitet. Unter der Leitung der Lehrerinnen Gerhild Schmidt und Bärbel Pfeiffer hat die Theater-Arbeitsgemeinschaft Lieder und Gedichte einstudiert. Antonia Scholz aus der Klasse 10a bedankte sich im Namen aller Absolventen bei Lehrern, Eltern und Wegbegleitern für die Schulzeit. Auch die beiden Klassenlehrer Jens-Olaf Helmchen und Jörg Zimmermann erinnerten in netten Worten an die Höhepunkte der vergangenen Jahre.

Dazu gehörte zweifellos die gemeinsame Abschlussfahrt nach Hamburg. Aber auch die Vorbereitung auf die Abschlussfeier wird wohl noch lange in den Köpfen präsent sein. Die Zehntklässler selbst hatten ebenfalls ein Programm vorbereitet. Jennifer Ebrecht zeigte Kunstvolles auf dem Einrad. Lukas Franze hatte mit seinen Freunden eine Hip-Hop-Darbietung einstudiert. Zum Schluss statteten sich alle mit einem Cowboyhut aus und zeigten zum Titel "Black Coffee" einen Line-Dance. Das gefiel dem Publikum so gut, dass eine Zugabe gefordert und auch gewährt wurde.

Es gab ein reichhaltiges Buffet und Lehrer, Eltern und Schüler schwangen anschließend das Tanzbein. "Es war eine sehr niveauvolle Feier", würdigte Gerhild Schmidt im Namen der Lehrer.