Spende

Lustgraben-Markt beschert Tierheim 1025 Euro

Der Adventsmarkt auf der Schlossdomäne war ein Erfolg. Die Erlöse sollen nun dem Wolmirstedter Tierheim zu gute kommen.

Wolmirstedt l Die Bewohner des Lustgrabens und ihre Freunde haben mit ihrem lauschigen Adventsmarkt neben dem Adventsmarkt auf der Schlossdomäne offenbar vielen Besuchern eine große Freude bereitet. Die ließen sich die selbstgemachten Leckereien wie Honig, Steckrübensuppe, Treberbrot oder Glühwein in großen Mengen schmecken. Der Erlös dieses kleinen Adventsmarktes kommt nun dem Wolmirstedter Tierheim zugute. In der „Schatztruhe“ liegen genau 1025 Euro, doppelt so viel Geld, wie beim Lustgraben-Markt im vergangenen Jahr eingenommen wurde. Damals war das Geld dem Bibliotheksförderverein zugute gekommen. Die Tierheimmitarbeiter Evelin Horwitz und Melanie Barnbeck wollen im Team besprechen, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Fakt ist, das Tierheim ist dringend auf Spenden angewiesen, vor allem, weil die Beschäftigung einer hauptamtlichen Tierheimleiterin auf die Dauer mit den bisherigen Einnahmen nicht zu stemmen ist. Die Lustgraben-Bewohner und ihre Freunde sind zum Teil selbst Hundebesitzer und wünschen sich weiterhin eine gute Betreuung gefundener Tiere.