Kabarettist und Autor Lutz Stückrath ist am Sonnabend, 16. April, im Mehrgenerationenzentrum in Barleben zu Gast. Ab 19.30 Uhr liest er aus seinem Buch „Gute Seiten, schlechte Seiten“. Ariane Amann sprach im Vorfeld mit ihm. 
Volksstimme: Was erwartet die Besucher am 16. April zu Ihrer Lesung in Barleben?
Lutz Stückrath: Nun, ja - meine Lesung ist wie ein Hörbuch zum Anfassen. Und das sollen die Besucher genießen.

Warum lohnt sich ein Besuch?
Weil Lutz Stückrath nichts erzählt, sondern etwas zu sagen hat.

Waren Sie schon einmal in Barleben? Wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
Nein - aber meine Frau. Die hat schon als Kind im Barleber See gebadet.

Womit verbringen Sie Ihre Tage? 
Mit Arbeit.

Könnten Sie überhaupt ohne Kabarett und Auftritte leben?
Eigentlich ja. Aber Sie wissen ja, wie es ist: die Bretter, die Welt und die Rolle der Bedeutung in der Politik.