Karneval

Meseberg feiert neues Prinzenpaar

Die Jecken vom Meseberger Carnevalverein haben ihr neues Prinzenpaar gekrönt. Rund 150 Besucher verfolgten das bunte Spektakel.

Von Vivian Hömke

Meseberg l Die neuen Hoheiten des närrischen Volkes in Meseberg sind bei einem Büttenabend am vergangenen Sonnabend offiziell in ihr Amt gehoben worden. In der nunmehr 61. Session werden Prinz Marcel I. vom reitenden Roland und seine Gattin, Prinzessin Silke I. vom Hermeshaus Haldensleben, in den nächsten zwölf Monaten den Meseberger Carnevalverein repräsentieren. Rund 150 Besucher verfolgten das bunte Spektakel auf Stallmanns Saal. Unter anderem auch Erika Tholotowsky, Bürgermeisterin der Niederen Börde, mischte sich unter die vielen Gäste. „Die Stimmung war bombastisch“, resümiert Steffen Schulze, Vorsitzender des Meseberger Carnevalvereins.

Traditionell begann das Bühnenprogramm um 20.11 Uhr. Neben den Rednern in der Bütt präsentierten sich auch die kleine und große Prinzengarde mit verschiedenen Tänzen. „Dann haben wir noch eine ganz kleine Prinzengarde, diese hat aber erst beim Kinderkarneval ihren ersten Auftritt“, erläutert Steffen Schulze. Um Mitternacht endete das Bühnenprogramm. Anschließend feierte Elferratsmitglied Torsten Fruth in seinen Geburtstag rein und sorgte laut Steffen Schulze weiterhin für gute Stimmung bei den Gästen.

Schon am kommenden Wochenende wollen die Narren weiter feiern. Am Sonnabend, 6. Februar, findet auf Stallmanns Saal ein Kostümball statt. Ab 20.11 Uhr wird noch einmal das Prinzenpaar vorgestellt. Auch die Garden wollen noch einmal tanzen. Später soll das originellste Kostüm prämiert werden. Karten gibt es noch an der Abendkasse. Der Eintritt kostet je acht Euro. Mit dem Kinderkarneval am Sonntag, 7. Februar, beenden die Meseberger Karnevalisten ihre aktuelle Session. Die Kinder der Vahldorfer Tagesstätte haben ein Programm vorbereitet. Beginn ist um 15.11 Uhr. Kinder haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 3,50 Euro.