Wolmirstedt l Im Ratssaal werden gewöhnlich Reden geschwungen und Debatten geführt. Am Mittwoch erklang aus den Lautsprechern jedoch Musik wie „Am Fenster“ von City oder das Lied „The time of my life“ aus dem Film „Dirty Dancing“. Es war keine Party angesagt, sondern die Arbeitsgruppe „Stadtfest“ wählte die Künstler für 2017 aus.

Zur Arbeitsgruppe gehören Mitglieder aller Stadtratsfraktionen sowie Verwaltungsmitarbeiter, Arbeitsgruppenleiter ist CDU-Stadtrat Kurt Prilloff. Der hatte bereits mehrere Bands ausgesucht und deren Bereitschaft erfragt, beim Stadtfest 2017 auf der Freilichtbühne oder in der Museumsscheune aufzutreten. Nun hatte die Arbeitsgruppe die Qual der Wahl und die wurde anhand der abgespielten Videos und des Preises getroffen.

Kommt nichts dazwischen, werden die Magdeburger „Nachtschwärmer“ in Wolmirstedt auftreten, außerdem die Band „KlingKlang“, die Radio-SAW-Dancer und die Cheerleader „Guardian Angels“.

Die Auftritte des OK-Live-Ensembles mussten nicht diskutiert werden, dass diese Künstler beim Stadtfest dabei sind, war für alle selbstverständlich. Auch die Schulen sollen wieder dabei sein.

Neu soll die Belebung des oberen Burghofs durch einen Trödelmarkt sein. Dort sollen Bürger hübsche Dinge anbieten können.

Das Stadtfest wird vom 16. bis zum 18. Juni gefeiert.