Barleben l Stolz zogen die neuen Majestäten am Sonntag, 2. September 2018, früh in das Festzelt ein. Ihre Schützenbrüder und -schwestern hatten sie von zu Hause abgeholt und bis zum Festplatz am Anger eskortiert. Der neue Schützenkönig heißt Christian Löchel, Königin ist Katrin Jungmann, Tobias Wittwer nennt sich nun ein Jahr lang Jugendkönig.

Christian Löchel neuer König

Doch das Barleber Schützenfest ist mehr, als die Proklamation der Könige und das gemeinsame Königsfrühstück. Das Barleber Schützenfest ist ein Fest für das ganze Dorf.

Ein Höhepunkt war der Umzug am Sonnabendnachmittag. Hinter den Ehrengästen und Schützen hatten sich die Barleber Vereine eingereiht, die Feuerwehr, aber auch befreundete Schützenvereine unter anderem aus Colbitz, Neuenhofe, Wolmirstedt oder Althaldensleben. Den Abschluss bildeten die Pferdefreunde des Barleber Sportvereins. Die Schalmeienkapelle Groß Ammensleben spielte die Musik, den Rekord im Lautsein hielt jedoch die Kanone. Die wurde von Silvio Jährling und Robert Prigge mit Schwarzpulver gestopft und an mehreren Punkten abgefeuert.

Bilder

Königin heißt Katrin Jungmann

Einen Zwischenstopp legte der Festumzug am Denkmal für die Gefallenen ein. Schützenvereinsvorsitzender Ulrich Dürrrmann und Pfarrer Johannes Könitz gedachten der Opfer von Krieg und Gewalt und mahnten, sich auch jetzt an jeder Stelle für ein Miteinander einzusetzen.

Der Sonnabend endete mit einem Schützenball und der Proklamation der Könige, am Sonntag wurde den Gästen im Festzelt nach dem Schützenfrühstück ein Showprogramm angeboten, es gab Kaffee und Kuchen sowie eine Tombolaverlosung. Die Kinder wurden vor allem von den Fahrgeschäften gelockt.