Bebertal / Hermsdorf l Mit der Sanierung der Bebertaler Grundschule und dem Neubau einer Ein-Feld-Sporthalle am Grundschulstandort Hermsdorf hat die Gemeinde Hohe Börde in diesem Jahr zwei weitere ehrgeizige Bauvorhaben zur Modernisierung der Schullandschaft auf der Agenda. Fördermittel in Höhe von 3,575 Millionen Euro aus dem Stark-III-Programm hat das Land Sachsen-Anhalt jetzt zugesagt.

In Hermsdorf wird mit dem Ersatzneubau der Sporthalle der moderne Bildungsstandort mit Kindertagesstätte, Mehrgenerationenhaus, Hort und neuer Grundschule komplettiert. Derzeit baut die Gemeinde hier mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt eine neue Grundschule, die in diesem Jahr fertiggestellt werden soll. Nachdem die neue Grundschule bezogen ist, soll die alte Schule abgerissen werden. So wird Platz für die 1,42 Millionen Euro teure Sporthalle geschaffen.

Sporthalle ergänzt

Läuft alles optimal, kann mit dem Abriss des Gebäudes bereits Ende dieses Jahres begonnen werden. Bis dahin läuft nach Aussagen des Bauamtes der Gemeinde Hohe Börde die Ausschreibung der einzelnen Leistungen für die Ausführungsplanung.

Bilder

Der beauftragte Planer erstellt dann das Leistungsverzeichnung der zu vergebenden Bauarbeiten, danach erfolgen Ausschreibungen und Vergabe der Bauleistungen. Die Bauarbeiten werden nach jetzigen Planungen voraussichtlich im Frühjahr 2019 beginnen.

Zusätzliche Etage

In Bebertal kann dank der Fördermittelzusage in Höhe von 2,51 Millionen Euro ab dem kommenden Jahr eine neue moderne zweizügige Grundschule entstehen. Die Gesamtkosten dafür betragen 3,35 Millionen Euro. Die Schule wird erweitert, indem eine Etage auf dem vorhandenen Speise- und Verwaltungstrakt aufgesetzt wird. Das gesamte Schulgebäude wird zudem energetisch saniert. So ist vorgesehen, dass die Fenster und Heizungsanlage erneuert werden sowie die Fassade eine Volldämmung und ein modernes Antlitz erhält.

Ähnlich wie am Grundschulstandort in Hermsdorf sind auch hier, so informiert die Gemeindeverwaltung, für das laufende Jahr bereits vorbereitende Aufgaben von der Ausschreibung der Ausführungsplanung bis hin zur Vergabe der einzelnen Bauleistungen zu erledigen.

2019 sollen dann die Bauarbeiter anrücken. Für einen in Bebertal folgenden Sporthallenbau wird im Rathaus der Gemeinde Hohe Börde ein weiterer Förderantrag vorbereitet.