Wolmirstedt l Die Organisatoren des neuen Staffellaufes – Benjamin Bender, Lutz Neumann, Torsten und Verena Römer – sind schon jetzt voll motiviert. Quasi ein ganzes Jahr arbeiten sie auf das Großereignis hin. „Wir wollen einen weiteren Höhepunkt im Rahmen des Stadtfestes anbieten“, sagt Bender. „Der Lauf wird am Freitag, 15. Juni, um 16 Uhr gestartet. Zunächst gehen die Kinder auf einen Rundkurs, eine Stunde später folgen die Erwachsenen.“ Der Nachwuchs im Alter bis 14 Jahren soll dabei völlig gratis an dem Lauf teilnehmen können.

Start am 15. Juni

„Die Startgelder liegen für die Erwachsenen bei zehn Euro pro Person“, erklärt Bender weiter. „Für eine Staffel sind das dann vierzig Euro. Dafür wird aber auch einiges geboten.“ So sollen die Teilnehmer mit Wasser, Obst und Energieriegeln versorgt werden. Streckenposten überwachen den Lauf und sind an den Schwerpunkten aktiv. Nach dem sportlichen Teil steht außerdem noch eine Party auf der Festbühne an.

„Ein DJ wird schon bei der Veranstaltung die Moderation übernehmen“, fügt Neumann hinzu. „Die Stadt Wolmirstedt öffnet an diesem Tag die Halle der Freundschaft, sodass alle Läufer frisch geduscht zu den Feierlichkeiten gehen können.“ Die Strecke für die Kinder ist 1,5 Kilometer lang, die Erwachsenen absolvieren diese und 2,5 Kilometer zusätzlich. Benjamin Bender hat die Route mit Lutz Neumann schon abgelaufen.

Für Nachwuchsläufer kostenlos

„Uns ist wichtig, dass es etliche Sehenswürdigkeiten auf der Route gibt, außerdem geht es eine ganze Weile am Ufer der Ohre entlang“, sagt er. „So bekommen die Sportler Stadt und Land in einem Mix zu sehen.“ Bender ist selber Volkssportläufer, absolviert regelmäßig Strecken von zehn Kilometern aufwärts bis zum Halbmarathon. Genau unter diesem Aspekt wollen die Organisatoren den Staffellauf auch verstanden wissen. „Es kann wirklich jeder daran teilnehmen“, versichert Verena Römer. „Auch Menschen aus der Umgebung sind gern gesehen. Die entsprechende Internetseite ist online.“ Interessenten können sich hier direkt einschreiben.

Als Lohn für die Mühen winken den jeweiligen drei Erstplatzierten Medaillen und allen Teilnehmern Erinnerungsurkunden. „Wir organisieren die Veranstaltung in Eigenverantwortung und sind noch auf der Suche nach freiwilligen Helfern“, erklärt Benjamin Bender. „Unterstützt werden wir vom SV Kali Wolmirstedt, den Ohrekickern und den Kanuten. Helfer kann man aber nie genug haben.“ Am Ende soll die Veranstaltung dem Motto: „Alles läuft in Wolmirstedt“ gerecht werden.

Nach dem Lauf kommt die Party

Infos gibt es im Internet unter www.ohrelauf.de. Fragen werden auch unter Telefon 0172/276 31 51 beantwortet.