Wolmirstedt l Zehn Jahre ist es her, dass Wolmirstedt anlässlich seiner 1000-Jahrfeier in einem großen Festumzug seine Stadtgeschichte präsentierte. Nun steht mit dem 1010. Geburtstag wieder ein kleines Jubiläum ins Haus und deshalb dachten sich die Stadtfestorganisatoren, so ein Umzug stünde dem Stadtfest gut zu Gesicht. Der sollte gar nicht so groß werden, im Wesentlichen wollten die Stadträte in historischen Kostümen vom Rathaus über die Fußgängerzone zur Freilichtbühne gehen. Wer sich einreihen will, so der Plan, reiht sich ein.

Dierser Plan stieß jedoch schon jetzt im Vorfeld auf reichlich Gegenliebe. „Bisher haben sich etwa 200 Teilnehmer angemeldet“, sagt Rathausmitarbeiter Lutz Neumann. Und da eine Annmeldung nicht zwingend erforderlich ist, können es mehr werden.

Umzug startet am Rathaus

Das freut die Organisatoren um Arbeitskreis-Chef Kurt Prilloff. Sie haben daraufhin die Route geändert und das Groß Ammensleber Schalmeienorchester bestellt. Der Umzug führt nun um 10 Uhr vom Rathaus über die Bahnhofstraße, die Julius-Bremer-Straße, die Damaschkestraße zur Schlossdomäne, wo um 11 Uhr die historische Ratssitzung beginnt.

Bilder

Lutz Neumann ermuntert: „Jeder kann sich in den Umzug einreihen, sei es in historischer Kleidung, Vereinstrikots oder in Alltagskleidung.“ Es wird keine Bilder geben, wer mitmachen möchte, macht mit.

Bisher sind unter anderem die Geflügelzüchter dabei, die Ohrekicker, mehrere Fahrradfahrer, Handwerker, die Gutenberg-Schule, zwei Ponys und die Feuerwehr. Auch das Museumsteam mit all seinen ehrenamtlichen Helfern wird sich einreihen. Historische Kostüme sind für die Hüter der Geschichte natürlich ein Muss. „Einige Exemplare sind im Museum vorhanden“, weiß Museumsleiterin Anette Pilz.

Kostüm der Heiligen Katharina

Ab sofort gibt es ein weiteres. Kerstin Andrée von der Interessengemeinschaft Innenstadt überreichte ein weiteres, das Kostüm der Heiligen Katharina. Die ziert das Wolmirstedter Stadtwappen und von ihr stammt das Trinchen ab, die „kleine Schwester“, Werbefigur der Stadt, Maskottchen.

Beide Figuren sind erstmals im Jahr 2002 öffentlich aufgetreten, damals wurde die Fußgängerzone nach langer Sanierung der Öffentlichkeit mit einem großen Fest übergeben. Das Trinchen wurde von Katharina Andrée verkörpert, im Kostüm der Heiligen Katharina steckte Eugenia Spelsberg. „Das Kostüm wurde extra für Wolmirstedt in einer Schönebecker historischen Kostümwerkstatt angefertigt“, erinnert sich Kerstin Andrée. Initiator war der damalige Bürgermeister Dr. Hans-Jürgen Zander. Allerdings wurde es seither nie wieder getragen. Kerstin Andrée hat es in den vergangenen 17 Jahren sorgfältig aufbewahrt.

Trinchen hat Zeit überdauert

Das Trinchen hingegen hat die Zeit überdauert. Mehrere Mädchen schlüpften in dessen Rolle, zurzeit tritt Johanna Giersch damit als Stadtmaskottchen auf. Sie wird auch die 1010-Jahrfeier begleiten, unter anderem im Festumzug mitgehen, den Ohrelauf miteröffnen und bei der Biker-Classic-Tour mitfahren.

Auch die Heilige Katharina wird im Festumzug auftauchen, zu diesem Anlass wurde schon eine junge Dame gefunden, die in dieses Kostüm schlüpft. „Ich würde mich freuen, wenn die Katharina öfter im Stadtbild zu besonderen Anlässen auftaucht“, sagt Kerstin Andrée.

Teilnehmer für Festumzug gesucht

Das Stadtfest beginnt am Donnerstag, 13. Juni. um 15 Uhr mit einer Seniorenveranstaltung in der Museumsscheune. Höhepunkt am Freitag, 14. Juni, wird der Ohrelauf sein, zu dem eine Sportlerparty am Abend gehört, bei der jeder mitfeiern kann. Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Juni, gibt es Markttreiben auf der Domäne. Dort locken unzählige Angebote, wie Marionettenthater, Torwandschießen, Bikertreffen und mehr. Ein umfangreiches Programm erwartet die Besucher auch auf der Freilichtbühne, zu dessen Höhepunkten sicher das OK-Live-Ensemble gehört.

Wer im Festumzug mitgehen möchte, kann sich bei Lutz Neumann im Rathaus unter der Telefonnummer 039201/647 19 melden.