Dahlenwarsleben l Für vier Tage wird die Turnhalle der Dahlenwarsleber Grundschule in den Sommerferien zu einer Tanz-Akademie umfunktioniert. In dieser Woche lernen dort 18?Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren bei einem Streetdance-Workshop von echten Profis. Neben Trainerin Anja Mennicke, die sonst unter anderem ein Tanzprojekt des OK-Live Ensembles in Groß Ammensleben leitet, können sich die jungen Teilnehmer auch von Nico Hilger Tricks abschauen. Der gebürtige Salzwedeler wurde mit der Magdeburger Kombo „Da Rookies“ im Jahr 2002 Breakdance-Weltmeister.

„Die Kinder lernen Streetdance-Elemente: Grundschritte aus dem Hip Hop, Breakdance und Electric Boogie“, erklärt Nico Hilger. Letzteres sei einigen vielleicht auch unter dem Begriff Robo-Dance bekannt. „Die Eigendynamik, die wir mit diesem Projekt fördern wollen, ist jetzt schon entstanden“, resümiert der Tanz-Profi nach den ersten Stunden Unterricht.

„Bewegungsdrang ist bei Kindern grundsätzlich da, sie brauchen nur ein bisschen Anleitung, um eigenständig weiter trainieren zu können“, fügt er hinzu.

Bilder

Genau dies sei auch das Ziel des Projektes in Dahlenwarsleben. Im ländlichen Raum, wo die nächste Tanzschule viele Kilometer weit entfernt und damit für die Kinder vielleicht unerreichbar ist, sollen solche Workshops den Teilnehmern eines vermitteln: „Tanzen kann man überall“, sagt Nico Hilger. Haben die Nachwuchs-Tänzer die Grundschritte erst einmal drauf, können sie sie bunt kombinieren und kreativ werden.

Selbstbewusstsein wächst

An den vier Projekttagen wird in der Sporthalle jeweils fünf Stunden täglich trainiert. Am letzten Projekttag sollen die Kinder bei einem internen „Battle“ zeigen, was sie können. Die Gruppe bildet dabei einen Kreis und jeder, der Lust hat und mutig genug ist, kommt nacheinander in die Mitte und präsentiert dort vor den anderen seine Streetdance-Schritt-Kombinationen.

Durch den Workshop würden die Teilnehmer ihren Körper besser kennenlernen, die Koordination verbessere sich ebenfalls, „und durch das Vortanzen in der Gruppe wächst zudem das Selbstbewusstsein“, ist der Tanz-Profi überzeugt.

Nico Hilger hat sich nach seinem Austritt bei den „Da Rookies“ als Trainer selbstständig gemacht und arbeitet viel mit Kindern zusammen. Mit mehreren anderen Trainern gründete er die Initiative „DanceCoolTour“. Deren Ziel ist es, Tanzprojekte und verschiedene Bildungsthemen miteinander zu verknüpfen.