Barleben l Unter Federführung des Heimatvereins organisieren die Barleber Vereine im Rahmen der bundesweiten Aktionstage zum „Tag der Regionen“ ein großes Erntefest. Dieses soll am Sonnabend, 29. September, auf dem Hof und angrenzenden Parkplatz der Mittellandhalle stattfinden. Der übergeordnete Slogan in diesem Jahr lautet „Weil Heimat lebendig ist“.

„Wir werden diesmal versuchen, den Parkplatz mehr einzubeziehen“, sagt Heike Hildebrandt, Vorsitzende des Barleber Heimatvereins. Dort sollen beispielsweise eine Hüpfburg und ein Schminkstand für Kinder, ein Getränke- sowie ein Pflanzenverkaufsstand, ein Trödelmarkt und eine sogenannte Klüterbahn aufgebaut werden.

Folklore-Ensemble tritt auf

Auf der Bühne im Innenhof soll das Fest um 14 Uhr von Bürgermeister Frank Nase und Heike Hildebrandt eröffnet werden. Neben dem OK-Live Ensemble möchte als besonderer Höhepunkt am späteren Nachmittag auch ein zwölfköpfiges Folklore-Ensemble aus der Partnergemeinde in Bosnien und Herzegowina ihr Können zeigen. Angekündigt haben ihren Besuch – wenn auch nicht auf der Bühne – auch Gäste aus den Partnergemeinden Nebelschütz und Wittmund.

An den Ständen können die Besucher beispielsweise selbst geernteten Honig erwerben. Am Infostand des Naturschutzbundes Barleben kann Saft gepresst und verkostet werden, die Agrargenossenschaft Magdeburg-Nord zeigt alte Technik und der Heimatverein bietet seinen neuesten Kalender zum Kauf an. Präsentieren wollen sich außerdem auch Gartenvereine, der Kleintierzuchtverein Barleben 1922 sowie Sponsoren. Wer mag, kann in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr auch an Kremser-Fahrten durch den Ort teilnehmen. Die Krönung der neuen Erntekönigin ist gegen 18 Uhr geplant.

Hungern und Dursten muss während des Erntefestes niemand – angeboten werden sollen beispielsweise Pizza, Fisch, Kuchen, Gegrilltes sowie diverse Getränke.

Viele Freiwillige helfen mit

Unterstützung erhält der Heimatverein von befreundeten Vereinen, darunter unter anderem der Barleber Handballclub, der FSV Barleben und die Freiwillige Feuerwehr. Um das Fest mitzufinanzieren, wollen die Organisatoren in diesem Jahr etwas Neues ausprobieren. Für jeweils einen Euro können die Besucher einen bedruckten Button kaufen.

Eine kleine Überraschung erwartet die Zuschauer laut Heike Hildebrandt am Nachmittag. „Der Heimatverein wird die Modenschau etwas unterwandern“, sagt sie schmunzelnd. Mehr möchte die Vereinsvorsitzende noch nicht verraten.

Wer sich mit einem Stand beim Erntefest präsentieren möchte, kann sich bis zum 25. September unter Telefon 039203/565 33 14 oder per E-Mail an veronika.brandt@barleben.de  anmelden.