Eichenbarleben l Der alte Dorfteich in Eichenbarleben erstrahlt jetzt wieder im neuem Glanz. Zur feierlichen Übergabe begrüßte Ortsbürgermeister Detlef Binkowski (CDU) neben zahlreichen Bürgern auch Vertreter baubeteiligter Firmen sowie Gemeinde-Bürgermeisterin Steffi Trittel (parteilos). Die Gemeinde Hohe Börde hatte schon seit Jahren Fördermittel beantragt, die nun zum Jahresende 2018 vom Amt für Landwirtschaft und Flurneuordnung in Höhe von 98.580 Euro bewilligt wurden.

„Rund 132.000 Euro werden die Gesamtkosten dieses Fördervorhabens betragen“, hob Steffi Trittel hervor. Das Unternehmen ASTKA Bau, welches den Zuschlag für das Projekt erhalten hatte, wird der Gemeinde außerdem weitere 200 Euro spenden, um den Teich mit einem Entenhäuschen samt Ausstattung zu verschönern. Die Planung des Bauvorhabens wurde vom Planungsbüro Wstc aus Magdeburg übernommen.

Der Teich wurde entschlammt und entkrautet, die Böschungen stabilisiert und die Zulaufzone sowie die Überlaufzone befestigt. Entlang des Gehweges wurde außerdem eine Grünfläche mit Findlingen angelegt, die zeitnah bepflanzt wird.