Heidekönigin

Verband sucht Nachfolgerin für Liv I.

Noch bis zum 8. Juli können sich Bewerberinnen für das Amt der Heidekönigin in Colbitz melden. Die Wahl muss verschoben werden.

Von Von Ariane Amann

Colbitz l Die Wahl zur Heidekönigin 2016 am kommenden Sonnabend kann nicht wie geplant stattfinden. Der Grund dafür ist der akute Mangel an Bewerberinnen für das Amt des Tourismusverbands Colbitz-Letzlinger Heide, wie am Dienstagabend Thomas Schmette in seiner Funktion als Vorstand des Tourismusverbands der Volksstimme mitteilte.

Bislang hat sich laut Schmette keine Bewerberin gemeldet, um für das Amt der Heidekönigin zu kandidieren. „In den 20 Jahren, in denen eine Heidekönigin gewählt wird, ist es auch schon mal vorgekommen, dass sich im ersten Anlauf keine Anwärterinnen auf das Königinnen-Amt gemeldet haben“, so Schmette. So sei es auch in diesem Jahr, er sei allerdings noch optimistisch, dass es am Ende doch wieder Bewerberinnen geben wird.

Das Amt der Heidekönigin fordert die Inhaberin auf verschiedene Weisen: Sie repräsentiert die Region auf Messen und Veranstaltungen, außerdem soll sie die Verbundenheit zu Heimat und Region weitergeben. „Damit sind die wesentlichen Voraussetzungen auch klar: Die Bewerberinnen müssen sich vor Publikum bewegen wollen und von ihrer Heimat begeistert sein“, sagt Thomas Schmette. Ein Mangel an Erfahrung vor Publikum sei kein Problem.

Schmette weiß: „Oft schon standen die neuen Heideköniginnen das erste Mal vor einer Menschenmenge und waren bei den ersten Auftritten noch schüchtern. Das gibt sich aber in aller Regel recht schnell.“ Die Nervosität lege sich im Rahmen der Auftritte auf Festen, in Seniorenheimen und Kindergärten gut. Denn neben den Auftritten bei der Grünen Woche in Berlin oder beim Sachsen-Anhalt-Tag seien es vor allem die kleinen Feste in der Region, auf der die Heidekönigin ihre Auftritte meistere.

Die Bewerbungsfrist für das Amt der Heidekönigin hat der Tourismusverband nun bis zum Freitag, 8. Juli, verlängert. Wenn sich bis zu diesem Termin Bewerberinnen finden, wird ein neuer Termin für die Wahl der Heidekönigin festgesetzt. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich noch Damen finden, die für das Amt kandidieren“, wirbt Thomas Schmette für den Tourismusverband. „Schließlich kann man so auch mal mit Kleid und Krone ‚Prinzessin‘ sein“, fügt er schmunzelnd hinzu.

Bewerberinnen können sich bis zum 8. Juli telefonisch beim Tourismusverband Colbitz-Letzlinger Heide unter der Nummer 039207/852 40 melden, um ihr Interesse am Amt der Heidekönigin zu bekunden. Alternativ können die Damen auch eine E-Mail schicken an die Adresse t.schmette@elbe-heide.de. Weitere Details zur Bewerbung werden dann in einem persönlichen Gespräch geklärt.