Zerbst l Man sieht eine Frau, sitzend auf einem Nilpferd – und das auf der Alten Brücke in Zerbst. Das dieswöchige Heimtfotorätsel zeigt eine ganz besondere Szene.

Aufgenommen wurde das Bild im September 1990, von einem damaligen Volksstimme-Fotografen. Die Frau auf dem Nilpferd ist sichtlich aufgeregt. Es ist die Zerbsterin Gisela Lehmann, die damals zum Ritt auf dem exotischen Tier „gezwungen wurde“, wie sie erklärt. „Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern. Der Zirkus war damals in der Stadt. Ich war für die Grüne Partei in der Stadtverordnetenversammlung tätig. Als Stadtrat waren wir geschlossen auf der Alten Brücke, um quasi für den Zirkus zu werben“, erinnert sie sich.

Der Ritt auf dem Nilpferd sei ihr eher unangenehm gewesen. „Ich hatte Mitleid mit dem Tier und wollte eigentlich auch gar nicht drauf. Aber die Zirkusmitarbeiter haben mich einfach auf das Tier gesetzt“, erzählt sie.

Erster Zirkus, der nicht aus der DDR war

Einige Heimatfotorätsel-Teilnehmer erkennen Gisela Lehmann, so wie auch Rita Kiewus aus Güterglück. Auch die Alte Brücke erkennt sie sofort.

Etwas mehr zum Zirkus kann Klaus Thielen sagen. Er schätzt die Aufnahme des Bildes auch richtig ein. „Es muss 1990 aufgenommen wurden sein. Damals gastierte erstmals ein Zirkus der nicht aus der DDR kam in Zerbst. Der Zirkus hieß Medrano und kam, wenn ich mich nicht ganz irre, aus der Schweiz“, berichtet er richtigerweise am Volksstimme-Telefon. Klaus Thielen kann es so gut einordnen, weil er sich in seiner Freizeit viel mit dem Thema Zirkus beschäftigt.

Ursula Hackemesser aus Zerbst weiß noch einiges über die Alte Brücke zu berichten. „Im Hintergrund sieht man das Möbelhaus, welches 1930 errichtet wurde. Auch die Sparkasse ist zu sehen und die alte Trauerweide.“

„Das Nilpferd auf dem Bild sieht echt aus“, sagt Klaus Werner aus Zerbst, scheinbar verwundert über solch exotischen Besuch in der Nuthestadt. Die Alte Brücke ordnet er ohne Zweifel zu.

Auf der Alten Brücke

Dirk Kaiser aus Zerbst kann sich an die Situation nicht erinnern, aber er erkennt die Alte Brücke. „Einige Personen auf dem Bild haben Kostüme an. Ich schätze, es war damals ein Zirkus in der Stadt“, tippt er richtig.

Ebenfalls die Alte Brücke erkannt hat der Zerbster Harald Neupert.

Reinhard Philipp aus Deetz weist am Volksstimme-Telefon noch auf das Haus der Technik hin. „Es ist rechter Hand zu sehen“, erklärt er.

Aus allen Teilnehmern wurde Dirk Kaiser aus Zerbst ausgelost. Er kann sich werktags ab 9 Uhr einen Sachpreis aus der Lokalredaktion Zerbst, Alte Brücke 45, abholen.