Rund 260 Euro wollen die Deutschen in diesem Jahr durchschnittlich für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Eine beachtliche Summe, die tolle Präsente unterm geschmückten Tannenbaum verspricht. Zugleich zeugt der statistische Wert von der Konsumgesellschaft, in der wir heute leben. Dass dies nicht immer so war, davon erzählt der Gabentisch, der im Eingangsbereich der Zerbster evangelischen Bartholomäi-Grundschule aufgebaut ist. Äpfel, gehäkelte Hausschuhe, ein Buch oder auch eine kleine Kaufmannswaage finden sich da und regen vorm nahenden Heiligen Abend zum Nachdenken über das Schenken und die Art eines Geschenkes an.