Zerbst l Fünf kleine Erdenbürger und ihr Mütter folgten gestern der Einladung der Erlebnispädagogin Mandy Eggebrecht und trafen sich erstmals zur Krabbelgruppe in der St. Trinitatiskirche. Eggebrecht will damit ein im ländlichen Raum seltenes Angebot schaffen.

Raus aus dem Alltag

Vom Alltag mit einem Baby spricht sie aus Erfahrung: „Ich habe selbst die Erfahrung gemacht wie wichtig es ist nicht ein ganzes Jahr mit dem Baby nur zu Hause zu sitzen. Mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt. In Magdeburg ist die Auswahl an verschiedenen Gruppen natürlich sehr groß: Pekip, Delpi, Babymassage, Workout mit Baby oder Kangatraining. Doch im ländlichen Raum sind solche Angebote begrenzt. Daher wollen wir ein Angebot schaffen.“

Wer beim nächsten Mal mit seinem Baby am Treffen der Krabbelgruppe teilnehmen möchte, kann dies tun. Das nächste Treffen findet im neuen Jahr, am 11. Januar, in der Trinitatiskirche statt. Dann wollen sich die Teilnehmern zwei Mal im Monat treffen. Eine genaue Zeit wird noch bekannt gegeben. Mitzubringen sind nur Windeln und gegebenenfalls Essen für das Baby.