Köthen (mz/hi) l Neun Parteien und Wählervereinigungen hatten den Sprung in den Kreistag Anhalt-Bitterfeld geschafft. Sie bilden die fünf Fraktionen. CDU und FDP (17 Sitze) werden weiterhin die stärkste Fraktion sein, die vom neuen Vorsitzenden Marcel Urban angeführt wird. Um als zweitstärkste Kraft im neuen Kreistag agieren zu können, hat sich die AfD die Mitarbeit von Werner Müller, dem einzigen Vertreter der Interessengemeinschaft Bürger für Köthen, gesichert und ihre Mandatszahl auf elf Sitze ausgebaut Auf zehn Sitze kommt die Freien Wähler, die mit den beiden Vertretern von „Pro Wolfen“, André Krillwitz und Egbert Gueinzius, eine Fraktion bilden werden. Mit neun Sitzen müssen SPD und Grüne auskommen.