Zerbst/Magdeburg l Das Land Sachsen-Anhalt sucht momentan wieder Lehrer. 792 Stellen sind aktuell ausgeschrieben. Interessenten können sich noch bis zum 21. April bewerben. „Ziel ist es, sowohl aktuell nicht besetzte als auch frei werdende Stellen zu besetzen. Dabei steht natürlich die Vorbereitung auf das kommende Schuljahr im Zentrum“, wird Bildungsminister Marco Tullner (CDU) in der Pressemitteilung zitiert.

Schwerpunkt: Sekundarschulen

Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf den Sekundarschulen, für die landesweit insgesamt 254 Stellen angeboten werden. Die Zerbster Ganztagsschule Ciervisti fällt ebenfalls darunter. Gleich acht Stellen sind hier offen. Neben Pädagogen für Englisch, Biologie und Geographie werden auch Physik-, Sozialkunde- und Sportlehrer gesucht.

Bewerbung anfangs nur digital

Nicht ganz so hoch scheint der Bedarf am Francisceum. Für das Zerbster Gymnasium sind drei Lehrerstellen ausgeschrieben und zwar für Mathematik, Biologie und Deutsch. Keinerlei Fächereinschränkungen gibt es bei den Grundschulen. Jeweils eine Stelle soll in Dobritz und Lindau sowie an der As-trid-Lindgren-Grundschule in Zerbst besetzt werden. Darüber hinaus wird eine Lehrkraft für die Zerbster Förderschule „Am Heidetor“ gesucht.

Es handelt sich nicht um die erste Ausschreibungsrunde, die das Land startet, um den Lehrermangel zu beheben. Immer wieder finden sich Schulen der Einheitsgemeinde Zerbst darunter, wobei manch offene Stelle nach wie vor unbesetzt ist. Entsprechend angespannt präsentiert sich die Situation vor Ort. Ob sich dieses Mal Bewerber für die Zerbster Stellen finden, bleibt abzuwarten.