16. Imkertag in Ronney

Bienenzüchter treffen Fachmann aus Celle

Ronney (thö). Imker aus dem ganzen Bundesland trafen sich am Sonnabend in Ronney. Der Imkerverein Zerbst und Umgebung veranstaltete hier seinen 16. Imkertag. Vor allem an das Fachpublikum war die Veranstaltung gerichtet, sagte Vereinsvorsitzender Manfred Werner. Zwei Fachvorträge von Guido Eich, Bienenzuchtberater des Instituts für Bienenzucht in Celle, zogen die Imker an.

Der Fachmann, der selbst einmal Berufsimker war und heute noch rund 100 Bienenvölker besitzt, führte in seinen Vorträgen aus worauf der Imker das Jahr über zu achten habe.

34 Mitglieder zählt der Imkerverein in Zerbst, sagte Manfred Werner. Um die Zukunft der Hobbyimker sei ihm trotz des fortgeschrittenen Alters seiner Vereinsfreunde nicht bange, führte er aus. Es gebe nach wie vor viele junge Leute, die sich mit der Imkerei beschäftigen, allerdings nicht Mitglied in einem Verein seien.

Bevor sich allerdings jemand an die Haltung von Bienen wage, müsse er sich viel mit dem Thema beschäftigen, weiß er. "Ich selbst habe mich ein Jahr vor der Anschaffung des ersten Volkes nur mit der Literatur über Bienen befasst", erinnert er sich. Erfolgreiche Imker müssen sich gut mit dem Verhalten der nützlichen Insekten auskennen, um sie erfolgreich zu halten, wies er hin.