Eichholz l Für diesen besonderen Erntedank Gottesdienst in der Eichholzer Kirche – der letzte vor dem Beginn der Sanierung – war Pfarrer Albrecht Lindemann nicht allein. Kreis-oberpfarrer Jürgen Tobies leitete mit ihm zusammen den Gottesdienst. Doch es war kein typischer Erntedankgottesdienst. Die Predigt knüpfte deutlich an die Geschichte der Kirche an und damit an die Geschichte des Dorfes. Der Grund ist einfach.

Die Sanierung der Kirche geht auch einher mit Teilabrissen des Gebäudes. Beispielsweise wird der Teil, in dem der Altar steht, an dem Hochzeiten, Taufen, Trauerfeiern und Konfirmationen stattfanden, abgerissen. Der mittelalterliche Teil bleibt erhalten. Trotzdem soll es auch in der bisher etwa zwei Jahre kalkulierten Bauzeit Gottesdienste geben. Zum einen gibt es den Gemeinderaum, der dafür genutzt wird. Zum anderen soll je nach Baustand entschieden werden, ob nicht auch die Kirche selbst Ort für den Gottesdienst sein kann.

Bilder