Zerbst l Konzerte, Lesungen, Workshops oder Kinoabende – das sind nur einige Angebote, mit denen sich die Kreativen der Zerbster Essenzen-Fabrik einen Namen gemacht haben. Am Sonnabend konnten Besucher bei einem Tag der offenen Tür hinter die Kulissen der Kultur-Fabrik schauen.

So gab es Live-Musik, kreative Bastelangebote und anlässlich des „World Wide Vegan Bake Sale“ konnten die Besucher wie in jedem Jahr probieren, wie Kuchen schmecken, die ohne Ei und Milch gebacken wurden. Natürlich standen die Vereinsmitglieder den Besuchern bei Fragen Rede und Antwort, gaben Einblicke in ihr Konzept, in die Arbeit des Vereins und berichteten, was dieses Jahr an Veranstaltungen noch geplant ist.

So ist am kommenden Freitag Ralph Turnheim Gast in der Essenzen-Fabrik. Turnheim ist der wohl einzige professionelle lyrische Stummfilmerzähler im deutschen Sprachraum. Er vertont Filme „live, lyrisch – sowohl auf Hochdeutsch als auch auf wienerisch“. Nach seinem Erfolg mit „Sherlock Holmes“ im vergangenen Jahr ist er jetzt am 3. Mai um 19 Uhr mit einem neuen, mindestens ebenso komischen Programm in der Essenzen-Fabrik: „Die Zunge des Zorro – der Rächer mit dem Sprecher“.

Bilder

Buntes Programm in 2019

Diese Legende des unerschrockenen Rächers hat uns allen ihr Zeichen eingeritzt: Z für Zorro (spanisch für „Fuchs“) verbreitet als maskierter Volksheld Angst und Schrecken bei Verbrechern und Unterdrückern. Ohne Maske verbreitet er Ödnis als vermeintlich verweichlichter Edelmann.

Die schönste Blüte dieser Saat geht aber erst dann auf, wenn ein mysteriöser, maskierter Stummfilm-Sprecher dieses Original genial und live synchronisiert. Wer ist er in Wirklichkeit? Vor den Besuchern liegt ein legendäres Film- erlebnis.

Der Kinoabend wird gemeinsam mit der Zerbster Stadtbibliothek organisiert. „Allerdings ist das erst der Beginn einer ganzen Reihe von Kinoabenden bis in den Herbst hinein, die immer am ersten Freitag eines Monats stattfinden“, macht Stefanie Kölling neugierig. So werden beispielsweise im Juni „Bohemian Rhapsody“, im Juli „Gegen den Strom“, im September „The Green Book“ oder im Oktober der Streifen über das Leben von H.P. Kerkeling „Der Junge muss an die frische Luft“ zu sehen sein.

Von Theater bis Filmvorführungen

Auch Prof. Hans-Rüdiger Schwab hat die Essenzen-Fabrik für seine szenischen Lesungen entdeckt. Schwab ist begeistert von der Fabrik – und das nicht nur der engagierten Macher in diesem kreativen Kulturzentrum wegen. „Der spröde Reiz dieses Hinterhof-Zimmertheaters stellt eine wunderbare Atmosphäre für den Kern dessen bereit, was Kultur zu leisten vermag: die Erweiterung unserer Horizonte durch kreative Anregungen“, sagte Hans-Rüdiger Schwab kürzlich in einem Volksstimme-Interview.

So wird auch der bedeutende Sohn der Stadt Zerbst, der Autor Manfred Bieler, in der Essenzen-Fabrik weiter präsent bleiben, wie Hans-Rüdiger Schwab versicherte. „Dazu gibt es sogar schon sehr konkrete Ideen, die ich aber jetzt noch nicht verraten möchte“, so Schwab.

Nach Erich Kästner im vergangenen Jahr, steht in diesem Jahr Kurt Tucholsky im Fokus der Essenzen-Fabrik. „Der kleine dicke Mann mit der Schreibmaschine“ lautet der Titel der literarischen Veranstaltung am 25. Mai, die Silke Schmidt mitgestaltet, das neueste Vereinsmitglied der Essenzen-Fabrik.

Salsa lockt in die Fabrik

Feurige Salsa-Klänge werden das Latino-Fest am 29. Juni zu einem Erlebnis machen, bei dem die Band „Panameña Son“ für die Live-Musik sorgt. „Geplant ist an diesem Tag auch ein kleiner, aber intensiver Salsa-Tanzkurs“, sagt Stefanie Kölling. Auch Sybill Ciel, die schon mehrfach in Zerbst gastierte, ist mit ihrem Programm „Das ist meine Melodie“ am 17. August wieder in der Fabrik zu Gast.

Die Dessauer Sängerin wird die Gäste gemeinsam mit dem charmanten Plauderer Rainer Wein in die Goldenen Zwanziger Jahre entführen. Der Workshop „Kreatives Schreiben“ mit Stefan Strehler steht Ende September auf dem Programm und das Improvisationstheater „Tapetenwechsel“ wird im Oktober erneut in der Essenzen-Fabrik zu Gast sein.

Im Dezember warten die Macher des Kulturzentrums mit einer ganz besonderen Premiere zum Jahresabschluss auf. Unter dem Motto „Weihnachten unterm Lampenschirm“ findet ein Adventsmarkt statt, wie Stefanie Kölling schon jetzt verriet. Informationen zu aktuellen Veranstaltungen, Tickest und dem Verein finden sich im Internet unter www.essenzen-fabrik.de