Dobritz l Mit Beginn der neuen Heizperiode kann nun die Erdgas-Versorgung im Zerbster Ortsteil Dobritz starten. Für die Dobritzer beginnt ein neues Zeitalter. Die Gasstadtwerke Zerbst GmbH (GSZ) hat Wort gehalten. Am Mittwochabend entzündeten die beiden Geschäftsführer Jürgen Konratt und Jens Brenner gemeinsam mit dem Zerbster Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) und Ortsbürgermeisterin Cornelia Meerkatz eine mit Erdgas betriebene Fackel.

„Ich freue mich, dass wir das Netz hier erweitern konnte“, sagte Andreas Dittmann. Das konnte allerdings nur geschehen, weil die Dobritzer entsprechendes Interesse zeigten. „Mehr als erwartet“, freute sich Jens Brenner.

Zum Auftakt des Projektes Erdgasversorgung in Dobritz hatte im April 2017 eine Bürgerversammlung stattgefunden. Schon damals zeichnete sich ein großes Interesse der Einwohner der Ortschaft ab. Inzwischen wurden rund 70 Hausanschlussverträge unterzeichnet. Die ersten 50 Anschlüsse sind betriebsbereit.

Im Frühjahr 2018 begannen im Dorf die Bauarbeiten. Im Ort wurden mehr als 2300 Meter Erdgas-Leitungen verlegt. Übrig sind noch etwa 500 Meter Kunststoffrohre, die in den Boden gebracht werden müssen. Der Wiesenweg und ein Teil der Zerbster Straße müssen noch erschlossen werden. Das soll bis zum Jahresende geschehen, um das gesamt Projekt fertig zu stellen.

Die Versorgung in Dobritz erfolgt über eine Gasdruckregelstation am Polenzkoer Weg, die über einen Abzweig an eine Hochdruckleitung der Erdgas Mittelsachsen (EMS) GmbH angebunden ist. Das Ortsnetz wird im Mitteldruck betrieben.

Regionale Firmen beteiligt

Der Ausbau erfolgte mit regionalen Firmen. „Man kann hier gemeinsam etwas auf die Beine stellen“, sagte Jens Brenner. Ortsbürgermeisterin Cornelia Meerkatz richtete ihren Dank an alle Beteiligten.

Weiter geht es in Grimme und Reuden

„Ein paar Kilometer in östlicher Richtung wollen wir im nächsten Jahr weiter machen“, kündigte Jens Brenner an. Die GSZ und die EMS planen die Erschließung weiterer Ortsteile von Zerbst. Die nächsten Fackelfeste sollen in Grimme und Reuden/Anhalt gefeiert werden.

Nachdem am Mittwochabend die Fackel brannte, waren die zahlreich am Bürgerhaus erschienenen Dobritzer zu Würstchen, Glühwein und anderen Getränken eingeladen. Beim gemütlichen Austausch klang der Abend aus.

Informationen zum Thema Heizen mit Erdgas gibt es bei den EMS-Energieberatern: Olaf Schünemann Tel. 03925 / 9882-229 oder Frank Höflich Tel. 03925 / 9882-228